Recycling

Altgeräte nicht wegwerfen: 5 Tipps zur Weiternutzung

Seit Mitte Juli sind größere Händler und selbst Online-Shops verpflichtet, alte Elektrogeräte bis 25 Zentimeter Kantenlänge gratis zurückzunehmen. Viele Altgeräte sind aber noch lange nicht schrottreif. So lassen sie sich weiterverwenden.
Von Marleen Frontzeck-Hornke mit Material von dpa
AAA
Teilen (18)

Wer Elektronik nicht einfach in den Mülleimer wirft, sondern bei Händlern oder kommunalen Sammelstellen abgibt, hat schon einmal viel richtig gemacht. Denn diese Geräte werden recycelt. Noch besser ist aber das Weiternutzen. Denn gerade funktionierende alte Elektronik weiterzuverwenden, zu verschenken oder noch zu verkaufen, ist ein Beitrag zum Umweltschutz. Alternativen zur Wegwerfkultur gibt es genügend. Wir geben Ihnen fünf nützliche Tipps, was Sie mit dem Altgerät noch anstellen und dabei noch Geld sparen können.

Tipps zur Nutzung von Altgeräten
1/6 – Bild: dpa
  • Tipps zur Nutzung von Altgeräten
  • Altgeräte reparieren
  • Altgeräte weiternutzen
  • Altgeräte umnutzen
  • Altgeräte weitergeben
Hinweis: Seit etwa einem Monat gilt für die Besitzer eines alten Elektrogerätes, dass dieser das jeweilige Gerät bei den Händlern abgeben kann, damit diese es ordnungsgemäß entsorgen können. Allerdings muss der Händler eine Verkaufsfläche von mindestens 400 Quadratmeter bieten. Mit dem neuen Gesetz soll die Sammelquote für ausgediente Geräte erhöht werden. Die Umwelthilfe und auch vor allem die Online-Händler haben das Gesetz kritisiert.

Den ersten Tipp für das alte, gebrauchte Gerät erhalten Sie mit einem Klick auf das Bild.

Teilen (18)

Mehr zum Thema Recycling