Gestartet

Alphasat: Größter europäischer Kommunikations-Satellit im All

Satellit soll mindestens 15 Jahre im All arbeiten
Von Rita Deutschbein / dpa
AAA
Teilen

Eine Ariane-5-Rakete hat den bislang größten europäischen Tele­kommunikations-Satelliten ins All gebracht. Der rund 6,7 Tonnen schwere Alphasat hat vor allem neue Kommunikations­technik für den britischen Mobilfunk­dienst­leister Inmarsat an Bord, wie das Raum­fahrt­unternehmen Astrium am gestrigen Abend mitteilte [Link entfernt] . Sie soll zusätzliche Kapazitäten schaffen und ganz Europa, Asien und Afrika sowie den Nahen Osten abdecken.

Alphasat: Größter europäischer Kommunikations-Satellit gestartetAlphasat ist ins All gestartet Die rund 50 Meter hohe Träger­rakete vom Typ Ariane 5 hob problemlos vom Weltraum­bahnhof Kourou im süd­amerika­nischen Französisch-Guayana ab. Nach rund halb­stündigem Flug setzte sie Alphasat aus. Ebenfalls in der Rakete war der indische Wetter­satellit Insat-3D. Alphasat ist nach Angaben von Astrium der weltweit modernste kommerzielle Kommu­nikations­satellit, der je gebaut wurde.

Alphasat befördert neben modernster Funk­technologie für Inmarsat auch vier Demon­strations­systeme für die europäische Weltraumorganisation Esa. Darunter ist ein Laser-Kommu­nikations­terminal, das im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) von Tesat-Spacecom entwickelt wurde.

Das in Backnang bei Stuttgart gebaute Gerät soll der Vorbereitung des europäischen Daten­relais­übertragungs­systems (EDRS) dienen und sehr hohe Über­tragungs­geschwindig­keiten zwischen der erdnahen Umlaufbahn (LEO) und der geostationären Umlaufbahn (GEO) ermöglichen. Damit könnten Erd­beobachtungs­dienst­leistungen erheblich verbessert werden.

Mindestens 15 Jahre im All

Alphasat ist auf einer neuen Satelliten­plattform mit dem Namen Alphabus aufgebaut. Sie eignet sich für Missionen mit einer Satelliten­startmasse von bis 8,8 Tonnen. Alphasat hat mit seinen Solarzellen eine Spannweite von 40 Metern und soll mindestens 15 Jahre im All arbeiten können.

Ein großer Teil der Satelliten­ausrüstung wurde in Deutschland von Astrium, Astrium-Töchtern und Partner­unternehmen gebaut. Darunter waren die Solar­generatoren zur Energie­versorgung und das Antriebssystem zur Fortbewegung.

Teilen

Mehr zum Thema Satellit