X4 Soul Infinity

Allview arbeitet an X4 Soul Infinity

Die rumänische Marke Allview hat ein neues Modell der X4-Soul-Reihe angekündigt. Dessen wichtigstes Merkmal wird das Display sein: Es ist mit 18:9 deutlich schmaler als bei vergleichbaren Android-Smartphones üblich.
AAA
Teilen (3)

Displays, die besonders schmal und lang gezogen sind, liegen aktuell im Trend. Zumindest bekommt man den Eindruck, wenn sowohl LG als auch Samsung mit ihren aktuellen Flaggschiff-Modellen LG G6 respektive Samsung Galaxy S8 (Plus) anschaut. Bei beiden Herstellern stehen sogar schon die nächsten Top-Smartphones mit solchen FullVision respektive Infinity genannten Displays in den Startlöchern.

Allview X4 Soul Infinity

Nun will auch Allview als neuer Konkurrent in Erscheinung treten und kündigt mit dem Allview X4 Soul Infinity ein eigenes Smartphone an, dass sich mit seinem Display im 18:9 Seiten­verhältnis von der Konkurrenz abhebt. Außerdem will das Unternehmen aus Rumänien das Verhältnis zwischen Display und Front­seite auf mindestens 80 Prozent heben, sodass die Vorder­seite aus besonders viel Display­fläche besteht.

Zurückhaltende Informationen

Allview X4 Soul InfinityMit 18:9 macht das Allview X4 Soul Infinity einen auf Breitbild Weitere Details zur technischen Ausstattung will Allview später bekannt gegeben, da sich das Projekt noch mitten in der Entwicklung befindet. Mindestens 50 000 Geräte wird das Unternehmen voraus­sichtlich zum Start anbieten können, denn genau das ist die Anzahl an Displays, die Allview bestellt hat. Zumindest ein Indiz auf die Größe des Gerätes gibt es: Allview spricht von 15 Prozent mehr Display­fläche im Vergleich zu her­kömmlichen Smartphones mit 5 Zoll Display.

Einen Ausblick auf das Design des Allview X4 Soul Infinity gibt ein Bild, auf dem höchstwahrscheinlich ein Prototyp zu sehen ist. Ob das Smartphone final tatsächlich so aussieht, bleibt abzuwarten.

Wer über die Entwicklung auf dem Laufenden bleiben will, der kann sich auf der eigens eingerichteten Website von Allview mit seiner Mailadresse registrieren. So erhält man nicht nur früher Informationen wenn es etwas Neues gibt, sondern auch spezielle Angebote und Preisnachlässe.

Tradition der langgestreckten Displays

Auch wenn derzeit Hersteller vermehrt auf längliche Displays setzen, sind solche Panels an sich nicht neu. LG war schon 2009 mit dem LG BL40 New Chocolate Vorreiter und stattete besagtes Handy mit einem 21:9 großen Display aus. Dem mit einem proprietären Betriebssystem laufenden Handy war allerdings kein allzu großer Erfolg vergönnt, was vermutlich auf das träge reagierende Betriebssystem zurückzuführen ist.

Ähnlich sah es 2011 mit dem Acer Iconia Smart aus, dass mit einem 1 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor der ersten Generation und Android 2.3 Gingerbread ausgerüstet war. Neben dem Breitbild-Display, dass sich laut Acer insbesondere für die Wiedergabe von Filmen gut eignete, setzte der taiwanische Hersteller zudem auf die Partnerschaft mit Dolby. Es war damals eines der ersten Android-Smartphones mit Dolby-Surround-Unterstützung für Kopfhörer

Teilen (3)

Mehr zum Thema Google Android