Eingeschätzt

Allview A5 Quad: Dual-SIM-Smartphone mit Quad-Core und HD Voice für 139 Euro

Viel Smartphone für wenig Geld verspricht Allview mit dem A5 Quad. Angepriesen wird vor allem der Quad-Core-Prozessor des Gerätes sowie die Dual-SIM-Fähigkeit. Wir haben einen genauen Blick auf die Ausstattung geworfen und verraten, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.
AAA
Teilen

Allview A5 Quad: Dual-SIM-Smartphone mit Quad-Core und HD Voice für 139 EuroAllview A5 Quad mit Dual-SIM für 139 Euro Der rumänische Hersteller Allview will in Deutschland Fuß fassen und hat daher in den vergangenen Wochen eine Reihe an Smartphones und Tablets heraus­gebracht. Mit dem A5 Quad zeigt das Unternehmen nun sein neuestes Modell. Dabei preist Allview vor allem die Kombination aus Hardware und Preis an. Denn das Allview A5 Quad mit Quad-Core-Prozessor gibt es bereits für 139 Euro. Lieferbar ist es ab 26. Januar, die Bestellung ist nur im Online-Shop des Herstellers möglich. Wir haben einen genaueren Blick auf das Daten­blatt geworfen und verraten, ob Preis-Leistung bei dem Smartphone wirklich stimmen.

Quad-Core-Power mit Hindernissen

Allview A5 Quad
Ein Smartphone mit Vier-Kern-Prozessor für 139 Euro klingt zunächst einmal nicht schlecht. Schaut man sich die Daten des Allview A5 Quad aber genauer an, wird ersichtlich, dass Nutzer bei dem Gerät einige Abstriche machen müssen. Zwar werkelt in dem Handy ein Cortex A7, dessen vier Kerne mit 1,3 GHz getaktet sind, doch ist die CPU nicht für ihre über­ragende Leistung, sondern eher für strom­sparende Eigen­schaften bekannt. Auch der nur 512 MB große Arbeits­speicher mag nicht so recht zum Quad-Core-Prozessor passen.

Das 4,3 Zoll große Display des A5 Quad löst mit 800 mal 480 Pixel auf - zu niedrig für einen Bild­schirm dieser Größe. Auf Gorilla Glass als Schutz vor Kratzern verzichtet der Hersteller beim Touch­screen ebenfalls. Besser gefällt hingegen das Betriebs­system. Bei dem installierten Android 4.2.2 handelt es sich zwar nicht um die neueste Version, das System geht aber für ein Smartphone dieser Preis­klasse in Ordnung.

Die Kamera bringt laut Hersteller einige nette Funktionen mit, wenn sie auch nicht die höchste Auflösung bietet. Bilder lassen sich mit maximal 5 Megapixel aufnehmen, HDR und ein LED-Flash sollen die Qualität der Fotos verbessern. Zudem bietet die Kamera-App des A5 Quad einen Eraser-Modus, mit dem es möglich sein soll, sich in Bewegung befindende Elemente aus dem Hinter­grund der Foto­grafien zu löschen. Unter­stützt wird die Hauptkamera durch ein 0,3 Megapixel auflösendes Pendant auf der Front­seite des Handys.

Dual-SIM-Smartphone mit HD Voice

Der Weg ins Internet kann mit dem Allview A5 Quad entweder über WLAN a/b/g/n oder über GPRS/EDGE bzw. UMTS/HSPA+ realisiert werden. LTE wird von dem Smartphone nicht unterstützt. Eine positive Überraschung gibt das Daten­blatt in Sachen Sprachqualität preis, denn das A5 Quad unterstützt HD Voice. Das Feature sorgt dafür, dass Stimmen realitätsnaher übertragen werden - wenn das Gerät des Gesprächs­partners ebenfalls HD Voice unterstützt und der Netz­betreiber die Funktion frei­gegeben hat. Weitere Aus­stattungs­merkmale des A5 Quad sind Bluetooth 4.0, ein 4 GB großer interner Speicher sowie ein 1 700-mAh-Akku.

Das Smartphone aus Rumänien ist Dual-SIM-fähig, das heißt, es können zwei SIM-Karten gleich­zeitig im Gerät betrieben werden. Keine Angaben macht der Hersteller darüber, ob es sich um aktives oder passives Dual-SIM handelt. Auch kleine Gesten soll das Gerät verarbeiten können. Durch Schütteln des Smartphones können Nutzer im Musik-Modus laut Hersteller beispiels­weise von einem Song zum nächsten springen.

Einschätzung: Lieber etwas mehr Geld investieren

139 Euro ist für ein Smartphone mit Quad-Core-Prozessor ein wirklich günstiger Preis, vor allem, wenn man bedenkt, dass Allview dem Smartphone auch noch eine Handy-Schale in Weiß-Blau bzw. Rot-Schwarz beilegt. Zum Prozessor mag die übrige Ausstattung des Gerätes aber nicht so ganz passen - der Arbeits­speicher ist für ein Multimedia-Smartphone schlichtweg zu klein und das Display löst viel zu gering auf. Da bringen auch Highlights wie Dual-SIM und HD Voice kaum Besserung. Eine Alternative zum Allview A5 Quad ist das Moto G von Motorola, das für nur 30 Euro mehr deutlich bessere Features bietet. In unserem Test hat das Moto G mit einer guten Note abgeschlossen.

Teilen

Mehr zum Thema Allview