Nachgelegt

Aldi Talk: Ab sofort im Roaming 150 Minuten bzw. Megabyte für 4,99 Euro

Aldi Talk hat die Inklusivleistungen seiner Roaming-Optionen erhöht. Die Preise bleiben unverändert. Lesen Sie in unserer Meldung, welche Angebote es gibt, was die Kunden ohne gebuchte Optionen im Ausland zahlen und wie lange die Pakete gültig sind.

Aldi Talk: Mehr Inklusivleistung bei Roaming-Paketen zum selben Preis Aldi Talk: Mehr Inklusivleistung bei Roaming-Paketen zum selben Preis
Bild: Aldi Talk
Aldi Talk senkt seine Roaming-Preise. Wie der Prepaid-Discounter mitteilte, wird ab sofort die Inklusivleistung im EU-Sprachpaket und im EU-Internetpaket erhöht. Anstelle der bisherigen 120 Gesprächsminuten bzw. Megabyte sind nun 150 Minuten oder Megabyte inklusive, die in allen EU-Staaten sowie in der Schweiz, in Liechtenstein, Norwegen und Island genutzt werden können.

Am Preis für die beiden Roaming-Optionen ändert sich nichts. Die Angebote kosten jeweils 4,99 Euro, sie sind auch miteinander kombinierbar und bis zu sieben Tage lang gültig. Kunden, die die Inklusivleistungen vorab verbraucht haben, werden per SMS darüber informiert. Es besteht dann auch die Möglichkeit, vorzeitig ein neues Paket zu buchen. Wie sich im Test der teltarif.de-Redaktion gezeigt hat, dauert es aber zum Teil mehrere Stunden, bis die neue Buchung möglich ist.

Umgekehrt verfallen nicht genutzte Inklusivminuten bzw. nicht verbrauchtes Datenvolumen nach sieben Tagen automatisch. Die Roaming-Optionen werden nach der ersten Woche nicht automatisch verlängert. Kunden, die diese weiter nutzen möchten, müssen diese aktiv neu buchen. Das ist beispielsweise über die Smartphone-App "Mein Aldi Talk" oder über den Kontomanager unter der auch vom Ausland aus erreichbaren Kurzwahl 1155 möglich.

Schon seit März keine Kosten für eingehende Gespräche

Aldi Talk: Mehr Inklusivleistung bei Roaming-Paketen zum selben Preis Aldi Talk: Mehr Inklusivleistung bei Roaming-Paketen zum selben Preis
Bild: Aldi Talk
Zum 3. März war Aldi Talk einer der Vorreiter für neue, günstigere Roaming-Preise bei den deutschen Prepaid-Discountern. Seitdem haben Kunden die Möglichkeit, Telefonate in der gesamten EU zu den gleichen Konditionen wie innerhalb Deutschlands zu führen. Das heißt, abgehende Gespräche zu anderen Aldi-Talk-Kunden sind auch aus dem Ausland für 3 Cent pro Minute möglich, in die anderen deutschen Netze telefonieren die Kunden zum Minutenpreis von 11 Cent und eingehende Verbindungen sind kostenlos.

Ebenfalls angepasst hatte Aldi Talk seinerzeit seine Konditionen für den SMS-Versand und den mobilen Internet-Zugang im EU-Ausland. Hier hatte der Anbieter, dessen Kunden im E-Plus-Netz telefonieren, simsen und surfen, den ab heute geltenden EU-Einheitstarif vorweggenommen, wobei auf volle Cent-Beträge abgerundet wird. Das heißt, eine SMS kann für 7 Cent verschickt werden, während der mobile Internet-Zugang ohne gebuchtes EU-Internetpaket 23 Cent je übertragenem Megabyte kostet.

Noch vor Aldi Talk verzichtete simquadrat schon im vergangenen Jahr auf Roaming-Gebühren für Telefonate im EU-Ausland. Besonderheit: Der Tarif von 9 Cent pro Minute für abgehende Anrufe und 0 Cent für eingehende Gespräche gilt nur in der Europäischen Union und nicht zum Beispiel auch in der Schweiz. Zudem ist das Angebot offiziell jeweils auf bis zu vierwöchige Auslandsaufenthalte beschränkt. Dafür sind die Kunden unter einer Festnetznummer erreichbar.

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"