Start

ALDI Talk gibt es jetzt auch in den Niederlanden

SMS für 6 Cent und Minutenpreise zwischen 6 und 16 Cent
AAA
Teilen (2)

Im Dezember 2005 ging ALDI-Talk in Deutschland an den Start. Später startete der Prepaid-Discounter auch auf dem belgischen und schweizerischen Markt und ab sofort ist das Produkt auch in den Niederlanden zu bekommen. Dabei erinnern die in den Niederlanden gültigen Preise an die Tarife, die bei der Medion-Mobile-Marke auch auf dem belgischen Markt gelten. ALDI-Talk gibt es jetzt auch in den Niederlanden
Foto: Medion Mobile

Gespräche zu anderen ALDI-Talk-Kunden schlagen mit einem Minutenpreis von 6 Cent zu Buche. Ebenfalls 6 Cent kostet der SMS-Versand in alle niederländischen Netze. Im Vergleich zu den deutschen Discounter-Tarifen recht teuer sind Telefonate in die anderen niederländischen Fest- und Mobilfunknetze: Hierfür werden 16 Cent pro Minute berechnet. Die Abrechnung erfolgt jeweils nach der ersten Minute sekundengenau.

Mailbox-Abfrage kostenpflichtig

Für deutsche Kunden ebenfalls ungewohnt: In den Niederlanden ist auch die Mailbox-Abfrage kostenpflichtig. Berechnet wird der gleiche Preis wie für ein netzinternes Gespräch, also 6 Cent pro Minute. Der Versand einer MMS kostet 40 Cent und somit einen Cent mehr als hierzulande.

Die niederländischen ALDI-Talk-Kunden können ihre bestehende Handy-Nummer zum Discounter portieren. Sie telefonieren im Netz der E-Plus-Muttergesellschaft KPN. Die Startersets sind in den niederländischen ALDI-Märkten zu bekommen. Dort können auch Aufladekarten im Wert von 10 und 20 Euro erworben werden. Das Startguthaben in Höhe von 10 Euro ist zwölf Monate lang gültig. Auch durch Aufladungen bleibt die SIM-Karte jeweils für ein Jahr nach dem Datum der Aufladung aktiv.

Derzeit keine Tarif-Optionen erhältlich

Tarif-Optionen wie eine Handy- oder Internet-Flatrate gibt es nicht. Die Nutzung der SIM-Karte im Ausland ist dagegen möglich. Dabei gilt innerhalb der EU ein Minutenpreis von 52 Cent für abgehende Telefonate bzw. 23 Cent für eingehende Anrufe. Der Versand einer SMS schlägt mit 14 Cent zu Buche. Erreichbar sind die Kunden des niederländischen Medion-Mobile-Ablegers in insgesamt mehr als 200 Ländern. In rund 60 Staaten können die Kunden auch selbst abgehende Telefonate führen.

Teilen (2)