Preis-Check

Neues Aldi-Tablet mit 10 Zoll, WLAN und Dual-Core für 179 Euro

16-GB-Tablet im Verkauf ab 12.09. soll bis zu 6 Stunden durchhalten

Neues Aldi-Tablet mit 10 Zoll, WLAN und Dual-Core für 179 Euro Neues Aldi-Tablet mit 10 Zoll, WLAN und Dual-Core für 179 Euro
Bild: Medion / Aldi
Das ab 12. September bei Aldi Nord und Aldi Süd angebotene Medion-Tablet kommt mit 10 Zoll, WLAN, Dual-Core-CPU und 16 GB Speicher. Wir prüfen, was es zum Preis von 179 Euro an Konkurrenz gibt.

Das Medion Lifetab E10312 (MD 98486) wurde bislang noch nicht im Handel gesichtet, wurde also wohl explizit für den Verkauf bei Aldi produziert. Der Preis von 179 Euro für ein 10,1-Zoll-Tablet klingt erst einmal verlockend, es lohnt sich aber ein Blick auf die technischen Daten. Beim Medion Lifetab E10312 handelt es sich um ein reines WLAN-Tablet für zuhause sowie für die Nutzung in Hotspots - eine Mobilfunkschnittstelle ist zu diesem Preis nicht drin. Neues Aldi-Tablet mit 10 Zoll, WLAN und Dual-Core für 179 Euro Neues Aldi-Tablet mit 10 Zoll, WLAN und Dual-Core für 179 Euro
Bild: Medion / Aldi

Das Display des Medion Lifetab E10312 hat eine Auflösung von 1280 mal 800 Pixel, was für die Preislage in Ordnung ist. Der Dual-Core-Prozessor ARM Cortex A9 hat eine Taktfrequenz von 1,6 GHz, was für die üblichen Multimedia-Anwendungen sowie nicht zu leistungshungrige Spiele ausreichen sollte. 1 GB DDR3-Arbeitsspeicher ist ebenso verbaut wie 16 GB Flash-Speicher. Wem das zu wenig ist, kann den internen Speicher per microSD-Speicherkartenslot aufstocken, der Steckplatz unterstützt Karten von bis zu 64 GB Kapazität. Aldi verkauft als optionales Zubehör zum Tablet eine microSD-Karte mit 32 GB Speicher nebst SD-Adapter für 20 Euro.

Android 4.2 und Unklarheit über Audio-Buchse

Das Betriebssystem Android 4.2 Jelly Bean sollte auf der verbauten Hardware mit ordentlicher Geschwindigkeit laufen. Neueste Kameratechnik ist zum Preis von 179 Euro allerdings nicht drin: Die 2-Megapixel-Hauptkamera und die 0,9-Megapixel-Frontkamera werden bei Fotografie-Enthusiasten wohl kaum Begeisterungsstürme auslösen, sind aber für ein Tablet unter 200 Euro in Ordnung.

Ebenfalls nicht ganz auf der Höhe der Zeit ist die Bluetooth-2.1-Schnittstelle, dafür kann das Medion Lifetab E10312 neben einem Audio-Klinkenausgang eine Mini-HDMI-Buchse vorweisen. Bedenklich ist, dass Medion die Audio-Buchse konsequent als "Audio-Out" tituliert - ein Test müsste zeigen, ob sich der Anschluss auch mit einem Mikrofon oder Sprach-Headset nutzen lässt. Das Gerät hat die Abmessungen 260,7 mal 172 mal 12,1 Millimeter und wiegt 603 Gramm. Geliefert wird es mit einem microUSB-Kabel sowie einem Netzteil mit Anschlusskabel. Der Li-Polymer-Akku soll bis zu sechs Stunden durchhalten, eine genaue mAh-Angabe liefert Medion nicht.

Üblicherweise sind bei Aldi verkaufte Medion-Geräte recht gut mit Software ausgestattet. Das Lifetab E10312 hat die Apps von eBay, HRS und "Documents to Go" vorinstalliert. "Lifetab Media" ist ein Universal-Media-Player für Videos, Musik und Fotos; "Drawing Pad" erlaubt Malen, Zeichnen sowie Stempeln und dürfte insbesondere für Kinder interessant sein.

Marktvergleich: Für 179 Euro kaum bessere Alternativen

Ein kurzer Markt-Check ergab, dass es für 179 Euro kaum vergleichbar ausgestattete Tablets gibt, vor allem nicht von Markenherstellern. Das ähnlich ausgestattete hauseigene Konkurrenzprodukt Medion Lifetab E10311, das im Juli bei Real angeboten wurde, kostet im Handel immer noch 199 Euro, bietet dafür aber 32 GB Speicher, allerdings nur Android 4.1.

Das nächste vergleichbare Tablet eines Qualitätsherstellers wäre das Samsung Galaxy Tab 2 10.1, das aber in der 16-GB-WLAN-Variante immer noch ab 245 Euro aufwärts kostet. Von daher ist das Aldi-Tablet im Preis-Leistungs-Check durchaus ein Schnäppchen, wenn es von der Verarbeitung her in Ordnung ist.

Mehr zum Thema Aldi