Im Check

Schnäppchen bei Aldi: 179-Euro-Smartphone mit Gratis-SIM

Aldi Nord verkauft ab dem 9. Juni das Alcatel One Touch Idol 3 für 179 Euro. Zum Smartphone gibt es das Startpaket von Aldi Talk. Wir haben den Schnäppchen-Check gemacht.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen

Alcatel One Touch Idol 3 bei Aldi NordAlcatel One Touch Idol 3 bei Aldi Nord Erst am vergangenen Donnerstag startete der Verkauf der neuen Hardware-Angebote bei Aldi Nord. Nun kündigt sich bereits das nächste Gerät an. Das Alcatel One Touch Idol 3 ist ab Donnerstag, dem 9. Juni, beim Lebensmittel-Discounter zum Preis von 179 Euro zu haben. Zum Smartphone gibt es wie immer das Startpaket von Aldi Talk inklusive einem Guthaben von 10 Euro. Das Alcatel One Touch Idol 3 ist seit gut einem Jahr auf dem Markt und bietet eine solide Ausstattung. Wir haben den Schnäppchen-Check gemacht und verraten, ob sich der Kauf des Smartphones bei Aldi Nord lohnt.

Gut ausgestattetes Smartphone

Alcatel Idol 3 (5,5)

Mit dem Idol 3 erhalten Käufer ein 5,5 Zoll großes Smartphone, das 1920 mal 1080 Pixel (Full-HD) auflöst. Das Gehäuse ist zwar aus Kunststoff gefertigt, kann aber durch eine gute Verarbeitung punkten, wie unser Hands-On gezeigt hat. Der Akku ist fest im Gehäuse eingebaut und bietet eine Kapazität von 2910 mAh.

Unter der Haube arbeitet ein Snapdragon 615 mit Adreno-405-GPU und 2 GB Arbeitsspeicher. Der 64-Bit-fähige Octa-Core-Chip setzt sich aus vier Cortex-A53-Kernen mit bis zu 1,5 GHz und vier Cortex-A53-Kerne mit bis zu 1,0 GHz zusammen. Bei dem Chip handelt es sich zwar nicht um einen High-End-Prozessor, doch konnte sich das Mittelklasse-Modell bereits in vielen Smartphones beweisen. Er punktet durch eine solide Leistung, die für gewöhnliche Smartphones und das gelegentliche Spiel vollkommen ausreicht.

16 GB internen Speicher bringt das Idol 3 mit. Mittels microSD-Karte lässt dieser sich um zusätzlich bis zu 128 GB erweitern. Bei der von Aldi verkauften Version handelt es sich um die Single-SIM-Variante des Idol 3 - alternativ bietet Alcatel One Touch das Gerät auch in einer Dual-SIM-Version an, bei der sich der Speicher allerdings nicht erweitern lässt.

Für den Weg ins Internet stehen neben WLAN b/g/n (2,4-GHz-Band) auch UMTS/HSPA+ mit bis zu 42 MBit/s sowie LTE Cat.4 mit bis zu 150 MBit/s im Downstream bereit. NFC, Bluetooth 4.0, ein UKW-Radio und GPS sind ebenfalls an Bord. Außerdem gibt es zwei Kameras: Die Hauptkamera mit LED-Blitz macht Bilder mit bis zu 13 Megapixel, die Frontkamera mit bis zu 8 Megapixel im Weitwinkel-Format. Ausgeliefert wird das Alcatel One Touch Idol 3 mit Android 5.0.2, ein Update auf Android 6.0 Marshmallow wird derzeit nicht angeboten.

Aldi-Talk-Karte im Paket enthalten

Zum Smartphone gibt es von Aldi das Startpaket von Aldi Talk mit 10 Euro Guthaben. Normalerweise kostet dieses 12,95 Euro. Mit Aldi Talk telefonieren und surfen Kunden auf Prepaid-Basis im Netz von E-Plus/o2 zu Preisen ab 3 Cent pro Minute und SMS (innerhalb der Community). Verbindungen in alle anderen Netze kosten 11 Cent pro Minute und SMS.

Auf Wunsch lassen sich diverse Pakete zum Basistarif buchen, die zumeist eine Laufzeit von 30 Tagen haben und jederzeit kündbar sind. Eine Internet-Flatrate mit 150 MB Datenvolumen gibt es beispielsweise für 3,99 Euro im Monat, das Paket 300 (400 MB + 300 Min./SMS + Verbindungs-Flat zu Aldi Talk) kostet monatlich 7,99 Euro. Auch eine 1-GB-Allnet-Flatrate für 19,99 Euro im Monat bietet Aldi Talk an.

Fazit: Schnäppchen bei Aldi Nord

Aldi verkauft das Alcatel One Touch Idol 3 ab dem 9. Juni wie erwähnt für 179 Euro. Andere Händler verlangen aktuell 219 Euro und mehr für das Smartphone. Dazu kommt, dass es zum Aldi-Angebot das Starterset ohne weitere Kosten gibt - Käufer sparen also nochmals 12,95 Euro. Da das Idol 3 weder einen SIM-Lock noch einen Netlock hat, lässt es sich auch mit jeder anderen SIM-Karte nutzen.

Die Ausstattung des Idol 3 ist gut. Nutzer erhalten somit zu einem günstigen Preis ein durchaus brauchbares Gerät. Mögliche Alternativen finden Sie in unserer Bilderstrecke Günstig & gut: 10 Android-Smartphones unter 250 Euro.

Teilen

Mehr zum Thema Schnäppchen-Check