Neuvorstellung

Alcatel stellt Idol 5S, A50, A30 Plus und A3 XL vor

Alcatel hat seine neuen Smartphones Idol 5S, A50, A30 Plus und A3 XL vorgestellt. Mit durchwachsener Leistung bewegen sich die Neuheiten im unteren und mittleren Preissegment.
AAA
Teilen (9)

Alcatel hat drei neue Smartphones mit Android 7.0/7.1 Nougat vorgestellt: das Idol 5S, A50 und A30 PLUS. Die Einsteiger- und Mittelklasse-Modelle sind bereits auf amazon.com vorbestellbar und können in den USA von Amazon-Prime-Kunden im "Exklusiv Phones program" sogar etwas günstiger erworben werden. Ob und wann die Geräte auch in Deutschland erhältlich sein werden, ist noch ungewiss. Diese sind zunächst für den US-amerikanischen Markt bestimmt, werden aber wohl bald den Weg nach Deutschland finden. Für den deutschen Markt vorgesehen ist hingegen das Alcatel A3 XL. Wir nennen die technischen Details der Alcatel-Neuheiten.

Alcatel Idol 5S

Alcatel Idol 5SAlcatel Idol 5S Der Vorgänger des Idol 5S ist das Idol 4S, was noch in der Oberklasse mitgespielt hat. Nun hat Alcatel das neue Modell herabgestuft und es fällt auch kleiner aus als das Idol 4S. Der Finger­abdruck­sensor befindet sich nun auf der Rückseite. Das Gehäuse besteht zu einem großen Teil aus Aluminium, allerdings ist die Rückseite des Idol 5S aus kratzfestem Glas gefertigt. Mit einem 5,2-Zoll-Display fällt das 5S allerdings etwas kleiner aus und auch die Auflösung des TFT-IPS-Displays ist mit 1080 mal 1920 Pixel etwas geringer. Ausgestattet ist das Modell mit einer 8-Megapixel-Frontkamera sowie einer rückseitigen 12-Megapixel-Hauptkamera. Der verbaute Snapdragon-625-Prozessor besteht aus insgesamt acht Kernen, die eine Taktfrequenz von bis zu 2 GHz haben. Neben einer Akku-Kapazität von 2 620 mAh und einem Arbeits­speicher von 3 GB,­ ist ein interner Speicher mit 32 GB vorhanden, der sich mittels microSD-Slot mit einer Speicherkarte um 512 GB erweitern lässt. Das Idol 5S kommt mit Android 7.1 Nougat und ist derzeit nur in den USA für 280 Dollar erhältlich. Aufgrund der Ausstattung und des Preises bewegt sich das Alcatel Idol 5S eher im Bereich der Mittelklasse-Smartphones.

Alcatel A50

Alcatel A50Alcatel A50 Im Vergleich zum Idol 5S geht das Alcatel A50 mit schlechterer Ausstattung, aber zum aktuellen Preis von 150 US-Dollar auch wesentlich günstiger an den Start: Das Einsteiger­modell ist mit einem 5,2-Zoll-HD-Display ausgestattet, das 720 mal 1280 Pixel auflöst. Der 1,5 GHz-Quad-Core-Prozessor MediaTek MTK 6738 von Qualcomm wird von 2 GB RAM Arbeits­speicher unterstützt. Der interne Speicher bietet lediglich 16 GB und ist per microSD-Slot um bis zu auf 128 GB erweiterbar. Ein 2800 mAh-Akku, die 13-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite sowie eine 5-Megapixel-Selfie-Kamera gehören ebenfalls zu den nennens­werten Eckdaten. Anders als beim Idol 5S ist wie bei den beiden anderen Alcatel-Neulingen Android 7.0 Nougat an Board. Im Zubehör befinden sich unter anderem eine LED-Hülle, ein zusätzlicher Akku sowie Standlaut­sprecher.

Alcatel A30 Plus

Alcatel A30 PlusAlcatel A30 Plus Das günstigste neue Alcatel-Modell A30 Plus bringt einen stärken Akku (3 000 mAh) als die bereits beschriebenen Handys sowie ein größeres Display (5,5 Zoll) mit einer Auflösung von 720 mal 1280 Pixel mit. Im A30 Plus ist derselbe 1,5-GHz-Prozessor verbaut wie beim A50 und auch die 13- und 5-Megapixel-Kameras finden sich hier wieder. Abstriche gemacht werden müssen beim internen Speicher von 16 GB, der nur auf 32 GB erweitert werden kann. Das Einsteiger­modell mit Android 7.0 Nougat ist derzeit für 130 US-Dollar auf dem US-amerikanischen Markt erhältlich.

Alcatel A3 XL

Alcatel A3 XLAlcatel A3 XL Das Alcatel-Smartphone A3 XL kommt auch auf den deutschen Markt - bereits im Januar dieses Jahres stellte Alcatel seinen Smartphone-Riesen mit dem 6-Zoll-Display auf dem Mobile World Congress in Barcelona vor. Das A3 XL wartet mit Finger­abdruck­sensor, passablem 3 000 mAh-Akku, aber geringer Prozessor­leistung und Speicher­kapazität auf: Neben einem 1,1-GHz-Quad-Core-Prozessor MediaTek MT8735B sind nur 1 GB RAM Arbeits­speicher sowie 8 GB interner Speicher und maximal 32 GB zusätzlicher Speicher verfügbar. Auch bei der Hauptkamera mit 8 Megapixel müssen Abstriche gemacht werden. Das Andoid-7.0-Nougat-Smartphone kostet 200 Euro (UVP).

Es dürften nur noch ein paar Wochen vergehen, bis die Alcatel-Modelle auch den Weg nach Deutschland finden. Unseren Eindruck vom ehemaligen Highend-Modell erfahren Sie im Kurz-Test des Alcatel Idol 4S.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Nougat