Ausgepackt

Alcatel One Touch Fire: Das Firefox-Handy in Bildern

Congstar startet mit der Vermarktung des Mozilla-Smartphones

Firefox-OS ist noch "ausbau­fähig"

Wie schon beim ZTE Open gibt es auch beim Alcatel One Touch Fire ein Menü mit allen vorin­stal­lierten Apps, wobei bei beiden Smart­phones nicht so recht klar wird, nach welchen Krite­rien hier die Vorauswahl erfolgt. Immerhin stehen so schon direkt nach der ersten Inbe­trieb­nahme zahl­reiche Features zur Verfü­gung, die Besitzer anderer Handys zuerst nach­instal­lieren müssen.

Alcatel One Touch Fire

Insge­samt können sowohl das Alcatel One Touch Fire, als auch Firefox-OS aber nicht über­zeugen. Auch wenn Cong­star das Smart­phone vertrags­frei für unter 100 Euro verkaufen möchte, funk­tioniert hier vieles ganz einfach noch nicht. Wer sich für ein Smart­phone in dieser Preis­klasse inter­essiert, ist zumin­dest derzeit mit einem Android-Gerät besser bedient.

App-Menü des neuen Firefox-Handys App-Menü des neuen Firefox-Handys
vorheriges nächstes 9/9 – Foto: teltarif
  • Blick ins Hauptmenü
  • Administrationsmenü des neuen Smartphones
  • Mobile teltarif-Seite im Firefox-Browser
  • Die Telefonschnittstelle des Alcatel One Touch Fire
  • App-Menü des neuen Firefox-Handys

Weitere Meldungen zu Smart­phones von TCL/Alcatel One Touch