Mit Continuum

Alcatel Idol 4S: Neues Highend-Smartphone mit Windows 10

Mit dem Alcatel Idol 4S kommt ein neues Smartphone mit Windows 10 Mobile auf den Markt, welches auch über die Continuum-Funktion verfügt und mit einem VR-Heaset ausgeliefert wird. Zunächst ist der Release allerdings nur in den USA geplant.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (7)

Smartphone wird mit VR-Brille ausgeliefertSmartphone wird mit VR-Brille ausgeliefert Die Windows-10-Mobile-Familie bekommt Zuwachs: Das Idol 4S von Alcatel ist ein neues Flaggschiffgerät mit Continuum-Support und moderner Ausstattung. Zunächst geht das Gerät für umgerechnet rund 426 Euro (ohne Steuern) beim US-Provider T-Mobile an den Start.

In dem Windows-Smartphone hat der Hersteller den Quad-Core-Prozessor Snapdragon 820 mit einer Taktung von bis zu 2,15 GHz je Kern und 4 GB RAM verbaut. Für eine flüssige Darstellung von Grafiken kommt der Adreno-530-Grafikchip zum Einsatz. Das 5,5 Zoll große Full-HD-Display soll bei VR-Anwendungen eine starke Immersion ermöglichen. Damit Nutzer auf die VR-Funktionalität (Windows 10 VR) zugreifen können, legt der Hersteller dem Handy eine VR-Brille bei. Zudem befinden sich vorinstallierte VR-Spiele und -Videos auf dem Gerät.

Kamera mit 21 Megapixel und Fingerabdrucksensor

Fürs Aufnehmen von Fotos hat der Hersteller eine 21-Megapixel-Hauptkamera mit einem Sony-Sensor verbaut. Selfieaufnahmen knipsen Nutzer mit einer 8-Megapixel-Frontcam. Die so entstandenen Fotos landen anschließend auf dem 64 GB großen Festspeicher, der sich per microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitern lässt. Für das einfache Entsperren des Geräts per Windows Hello ist ein Fingerabdrucksensor auf der Rückseite verbaut.

Continuum, Akku und USB-Typ-C

Neues Flaggschiff-Smartphone mit Windows 10 MobileNeues Flaggschiff-Smartphone mit Windows 10 Mobile Wie bereits aufgrund der Hardwarepower vermutet werden konnte, unterstützt das Idol 4S die Continuum-Funktion von Windows 10 Mobile. Dadurch lässt sich das Smartphone zu einer Art PC-Ersatz transformieren. Dazu wird das Handy etwa per Miracast-Streaming mit einem Smart-TV gekoppelt und der Anwender kann auf eine Windows-10-ähnliche Oberfläche zugreifen und UWP-Apps verwenden.

Damit dem Idol 4S auch bei rechen­intensiven Anwendungen nicht so schnell die Puste ausgeht, hat der Hersteller einen Akku mit 3000 mAh verbaut. In puncto Anschlüsse setzt das Acatel Idol 4S auf einen USB-Typ-C-Port, der auch Quick-Charging ermöglicht. Für den Zugang zum mobilen Internet ist LTE an Bord, alternativ verbindet sich der Nutzer mit einem WLAN-Hotspot (802.11 a/b/g/n/ac; 2,4 & 5 GHz). Das Gerät ist ab dem 10. November bei T-Mobile US für umgerechnet 426 Euro (ohne Steuern) verfügbar. Wann und ob es das Gerät nach Deutschland schafft, ist bislang unklar.

Trend: Flaggschiffgerät mit Windows 10 Mobile

Ein Trend ist eindeutig erkennbar: Hersteller bringen in jüngster Zeit vermehrt Highend-Smartphones mit Windows 10 auf dem Markt, anstelle der zum Launch verbreiteten Einsteigermodelle. Ein wesentlicher Grund dafür dürfte die Neuausrichtung bei dem mobilen Windows 10 sein, die Microsoft-Chef Satya Nadella im Mai dieses Jahres verkündet hatte. Die neue Strategie sieht eine Fokussierung auf das Business-Umfeld vor, wobei das Continuum-Feature als ein wesentliches Differenzierungsmerkmal anzuführen ist. In einem Interview hatte sich Nadalla übrigens erst vor einigen Tagen zur Unternehmens-Strategie geäußert und dabei auch Fehler aus den Anfangsjahren eingeräumt.

In Deutschland haben interessierte Nutzer in Sachen Continuum-Phones aktuell die Auswahl zwischen dem HP Elite x3, Acer Jade Primo und dem Lumia 950 (XL).

Teilen (7)

Mehr zum Thema Smartphone