MWC-Neuigkeit

Kurz-Test Alcatel Idol 4 Pro: Der letzte Mohikaner mit Windows 10 Mobile?

Obwohl Smartphones mit Windows 10 Mobile eine aussterbende Spezies sind, bringt Alcatel im Juni eines nach Deutschland. Ist das Alcatel Idol 4 Pro der letzte Mohikaner?
Vom Mobile World Congress in Barcelona berichtet
AAA
Teilen (6)

Homescreen von Windows 10 Mobile auf dem Alcatel-Smartphone
Homescreen von Windows 10 Mobile auf dem Alcatel-Smartphone
Windows 10 Mobile hat als mobiles Betriebssystem so eine geringe Verbreitung, dass es in vielen Marktstatistiken schon gar nicht mehr auftaucht - die Dominanz von Google und Apple ist übermächtig. Trotzdem traut sich Alcatel und bringt ein nagelneues Windows-10-Mobile-Smartphone mit auf die Messe: Das Alcatel Idol 4 Pro.
Alcatel Idol 4 Pro

Wir konnten das Gerät noch vor der offiziellen Vorstellung ausprobieren und uns einen kurzen Eindruck davon verschaffen. Alcatel selbst geht nicht unbedingt davon aus, dass das Gerät reißenden Absatz finden wird - aber man möchte eben der speziellen Windows-10-Mobile-Kundschaft ein weiteres Gerät zur Auswahl bieten.

Unser erster Eindruck vom Alcatel Idol 4

Vom Design her ist das Alcatel Idol 4 Pro ein klassischer Vertreter der Idol-Reihe. Die Rückseite ist so glatt und glänzt so stark, dass darauf praktisch jeder Fingerabdruck sofort zu sehen war. Schon besser gefallen hat uns der umlaufende goldene Rahmen, der dem Smartphone ein edles Finish verleiht. Auf den ersten Blick ist das Gerät gut verarbeitet - verbiegen oder eindrücken ließ es sich an keiner Stelle. Nirgends knarzte etwas und wir konnten keine Spaltmaße entdecken.

Kameramodul und Fingerprint-Sensor
Kameramodul und Fingerprint-Sensor
Auf der Vorderseite hat das Smartphone keine sichtbaren Knöpfe - unter dem Kachel-Display tauchen bei Bedarf die Softbuttons auf. Einer dieser Softbuttons ist auch der Windows-Home-Button. Unter dem Kameramodul auf der Rückseite befindet sich ein Fingerprint-Sensor. Laut Aussage von Alcatel soll das Smartphone alle Continuum-Features von Microsoft unterstützen.

Windows 10 Mobile ließ sich auf dem Alcatel Idol 4 Pro in unserem Test flüssig und ohne Hakeln bedienen. Auf zusätzliche Software oder Werbe-Apps verzichtet Alcatel glücklicherweise. Insgesamt halten wir das Alcatel Idol 4 Pro für ein ausgereiftes Gerät, das ordentlich verarbeitet ist, allerdings etwas glitschig in der Hand liegt - und ein von den App-Anbietern kaum noch unterstütztes Betriebssystem hat.

Staub und Fingerabdrücke sind auf der glänzenden Rückseite sichtbar
Staub und Fingerabdrücke sind auf der glänzenden Rückseite sichtbar

Die technischen Daten des Smartphones

Zum Schluss wollen wir die wichtigsten technischen Daten des Smartphones nicht verschweigen: Das 5,5-Zoll-FHD-Display hat eine Auflösung von 1080 mal 1920 Pixel. Das 153,9 mal 75,4 mal 6,99 Millimeter messende Gerät wiegt 152 Gramm. Eingesetzt werden muss vom Nutzer eine Nano-SIM.

Der 3000-mAh-Akku kann mit Quick-Charge-2.0-Technik geladen werden, die prognostizierten Laufzeiten im Standby und bei aktiver Nutzung will Alcatel später veröffentlichen. Die 21-Megapixel-Hauptkamera kommt mit einer f2.2-Blende, während die 8-Megapixel-Frontkamera einen 84,4-Grad-Winkel hat. Der Snapdragon 820 wird von 4 GB RAM unterstützt und der 64-GB-Flashspeicher lässt sich per microSD-Speicherkarte um bis zu 512 GB erweitern. Mit dem Internet verbindet sich das Telefon per WLAN-ac und LTE Cat. 6.

Auf den deutschen Markt kommt das Alcatel Idol 4 Pro im Juni und es soll 599 Euro UVP kosten.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Alcatel