Doppel-Dual-Kamera

Alcatel Flash: Smartphone mit zwei Dual-Kameras

Das Alcatel Flash möchte gleich einen doppelten Beitrag zur aktuellen Dual-Kamera-Schwemme leisten. Das Smartphone hat sowohl zwei Hauptkameras als auch zwei Frontkameras.
Von
AAA
Teilen (11)

Der momentan wohl größte Trend in der Smartphone-Fotografie ist die Dual-Kamera. Mit dem Alcatel Flash wird nun die nächste Evolutionsstufe der Doppel-Knipsen eingeläutet. Manche Hersteller wie Apple (iPhone 7 Plus) bieten zwei Kameras an der Rückseite, andere wie Oppo (F3 Plus) hingegen ein Duo an der Front – das Alcatel Flash hat jedoch beides. Insgesamt kommen also vier digitale Fotoapparate bei diesem Smartphone zum Einsatz. Die restlichen Spezifikationen deuten auf ein gut ausgestattetes Mittelklasse-Handy hin.

Alcatel Flash – Vier Kameras für ein Halleluja?

Der chinesische Hersteller TCL geht mit seiner Marke Alcatel des Öfteren unkonventionelle Wege, wie man unter anderem am A5 LED sehen kann. Bezüglich Kamera-Innovationen zeigte sich der Hersteller bislang allerdings eher zurückhaltend. Das Flash, das eher unerwartet in Form einer Produktseite auf der Sudan-Homepage Alcatels enthüllt wurde, führt nun jedoch eine Neuheit bei der Smartphone-Fotografie ein – die zweifache Dual-Kamera. Die beiden Hauptkameras an der Rückseite erinnern an das Setup des Huawei P9. Es gibt eine Optik mit farbigem und eine mit monochromem Bildsensor. Beide haben eine Sensorgröße von je 1/3,06 Zoll, eine Auflösung von 13 Megapixel und greifen auf eine Blendenöffnung von f/2.0 zurück. Für sich genommen klingen diese Daten nicht allzu spektakulär, aber in Zusammenarbeit könnten die beiden Kameras brauchbare Schnappschüsse liefern. Der Phasenautofokus soll ein Motiv in 0,15 Sekunden scharfstellen, einen Dual-LED-Blitz gibt es ebenfalls.

Die Selfie-Kamera des Alcatel Flash

Was für die Hauptkamera einen Mehrwert bringt, dürfte für die vorne angebrachte Optik ebenfalls von Vorteil sein – so in etwa könnte TCLs Gedankengang bei diesem Handy gewesen sein. Auch die Selfie-Knipse verfügt über zwei Objektive mit einem farbigem und einem monochromem Sensor. Wie schon bei der rückseitigen Einheit misst die Blendenöffnung bei diesem Setup jeweils f/2.0. Die Auflösung unterscheidet sich allerdings. Eine Frontkamera stemmt 8 Megapixel, die andere 5 Megapixel. Durch die kombinierten Bildinformationen kann der Fotograf den Hintergrund, den Vordergrund oder beides unscharf gestalten.

Weitere Spezifikationen des Alcatel Flash

Das chinesische Mobilgerät kommt mit einem 5,5 Zoll großen Display daher, dessen Auflösung 1920 x 1080 Pixel beträgt. Für eine angemessene Arbeitsgeschwindigkeit soll der SoC MediaTek Helio X20 sorgen. Dieser Chipsatz verfügt insgesamt über zehn Kerne. Den Datenspeicher bestückte TCL mit 32 GB (erweiterbar per microSD), den RAM hingegen mit 3 GB. Der LTE-Datenfunk wird ebenfalls unterstützt, netterweise inklusive dem Band 20 (800 Megahertz). Das Gehäuse des Alcatel Flash besteht aus Metall, der Bildschirm wird mit Dragontrail Glass geschützt. Schade ist das angestaubte Betriebssystem, denn ab Werk ist lediglich Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert. Wann, wo und zu welchem Preis das Alcatel Flash erscheint, ist bislang noch nicht bekannt.

Dual-Kameras liegen im Trend - wir haben eine Übersicht von Smartphones mit Dual-Kameras zusammengestellt.

Teilen (11)

Mehr zum Thema China