Wahrheit

6 Akku-Mythen überprüft: Von Explosionen & Ausdauertricks

Und halten sie länger, wenn man sie auf die Heizung legt? Vier Elektronikexperten klären die größten Mythen rund um die tragbaren Energiespeicher auf.
Von Marleen Frontzeck-Hornke mit Material von dpa
AAA
Teilen (27)

Ob im Smartphone, Notebook, Tablet oder im E-Bike: Über die Akkus in Elektronikgeräten halten sich einige hartnäckigsten Mythen. So können Handys angeblich explodieren, wenn man deren Akku über die Nacht lädt. Oder es geht auch das Gerücht herum, dass der Akku länger durchhält, wenn er auf der Heizung liegt. Aber welche Akku-Mythen sind Unsinn und an welchen ist doch ein Stückchen Wahrheit dran? Im Folgenden haben wir für Sie sechs Akku-Mythen näher beleuchtet.

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie auf die nächste Seite. Los geht es mit dem ersten Akku-Mythos.

Akku-Mythen überprüft
1/7 – Bild: dpa-zentrale
  • Akku-Mythen überprüft
  • Lass das Handy nie über Nacht am Strom - es kann explodieren.
  • Vor dem Aufladen sollte der Akku immer komplett leer sein.
  • Das neue Handy erst zum ersten Mal laden, wenn der Akku leer ist.
  • Der Akku hält länger, wenn er auf der Heizung liegt.
Teilen (27)

Mehr zum Thema Akku