Headset

Apple AirPods Pro ausprobiert: Die neuen Headsets in Bildern

Die AirPods Pro von Apple sind seit wenigen Tagen verfügbar. Wir haben die neuen kabel­losen Head­sets einem ersten Test unter­zogen und zeigen auf, was der Hersteller gegen­über den bishe­rigen Modellen verbes­sert hat.

Einfache Verbin­dungs­herstel­lung per NFC

Das Koppeln der AirPods Pro funk­tioniert genauso wie bei den bislang erhält­lichen kabel­losen Head­sets von Apple. Die Kopf­hörer bleiben im Case, das in geöff­netem Zustand in die Nähe eines iPhone oder iPad gehalten wird. Dort werden die AirPods erkannt und in einem Popup-Fenster auf dem Display ange­zeigt. Auf virtu­ellen Knopf­druck kann die Verbin­dung herge­stellt werden.

Wie bei den bereits bekannten AirPods gilt die Verbin­dungs­herstel­lung gleich für alle Geräte, die am glei­chen Apple-Account ange­meldet sind. Aber auch in Verbin­dung mit Android-Smart­phones ist es möglich, die AirPods Pro zu nutzen. Dazu wird das Case eben­falls geöffnet. Auf der Rück­seite befindet sich eine kleine Taste, über die die Blue­tooth-Kopf­hörer in den Kopp­lungs­modus versetzt und so auch mit Smart­phones von Fremd­herstel­lern verbunden werden können.

Kopplung der AirPods Pro mit dem iPhone
vorheriges nächstes 5/12 – Foto: teltarif.de
  • AirPods Pro im Hands-On
  • Kabellose Aufladung möglich
  • Kopplung der AirPods Pro mit dem iPhone
  • Kurzanleitung zur Gestensteuerung
  • Akkustand-Anzeige auf dem iPhone-Display

Mehr zum Thema Apple