Headset

Apple AirPods Pro ausprobiert: Die neuen Headsets in Bildern

Die AirPods Pro von Apple sind seit wenigen Tagen verfügbar. Wir haben die neuen kabel­losen Head­sets einem ersten Test unter­zogen und zeigen auf, was der Hersteller gegen­über den bishe­rigen Modellen verbes­sert hat.

Sinn­volles Zubehör im Liefer­umfang

In der Verpa­ckung befindet sich das Case, das immer noch sehr klein und hand­lich ist und demnach in jeder Hosen- oder Jacken­tasche Platz finden sollte. Es ist etwas ovaler als das Case der herkömm­lichen AirPods. Die Head­sets selbst hat Apple für den Versand in das Case gepackt, das zum Vorschein kommt, wenn man die Kurz­anlei­tung, Sicher­heits- und Garantie­hinweise aus der Verpa­ckung heraus­nimmt.

Unter AirPods und Case befindet sich auch ein Light­ning-Kabel mit USB-A-Stecker am anderen Ende. Dieses kann mit dem Case verbunden werden, um dieses sowie die Head­sets selbst aufzu­laden. Wie bei der aktu­ellen iPhone-Genera­tion hat Apple auch beim AirPods-Case leider am Light­ning-Stan­dard fest­gehalten, anstatt auf die wesent­lich weiter verbrei­tete USB-C-Norm zu wech­seln.

Eben­falls im Liefer­umfang befinden sich zwei Sili­konauf­satz-Paare, die anstelle der Aufsätze, die bei Auslie­ferung auf den AirPods stecken, verwendet werden können. So sollen sich für nahezu alle Ohren die rich­tigen "Adapter" finden, sodass die AirPods sicher sitzen und das Active Noise Cancel­ling gut funk­tioniert.

Zubehör in der Verpackung
vorheriges nächstes 2/12 – Foto: teltarif.de
  • Die AirPods Pro sind da
  • Zubehör in der Verpackung
  • AirPods Pro im Hands-On
  • Kabellose Aufladung möglich
  • Kopplung der AirPods Pro mit dem iPhone

Mehr zum Thema Apple