Headsets

Apple stellt AirPods 2 vor: Das sind die neuen Features

Apple hat die AirPods 2 heute offiziell vorgestellt. Die Headsets kommen mit einigen neuen Funktionen wie "Hey Siri". Gegen Aufpreis ist auch ein kabelloses Ladecase erhältlich.
AAA
Teilen (4)

Apple stellt neue AirPods vorApple stellt neue AirPods vor Bereits seit Monaten wird darüber speku­liert, dass Apple eine Neuauf­lage seiner AirPods plant. Ein Case, das auch die kabel­lose Aufla­dung des Akkus von Case und Head­sets erlaubt, war als Zubehör sogar schon offi­ziell ange­kün­digt worden - bislang aller­dings ohne Termin. Jetzt hat der ameri­ka­ni­sche Konzern gleich beide Produkte zusammen vorge­stellt. Dabei kommen die neuen AirPods auch mit Funk­tionen, die die bereits im Markt befind­li­chen Geräte nicht an Bord haben.

Wie Apple mitteilte, soll der neue H1-Chip, den der Konzern eigens für Kopf­hörer entwi­ckelt hat, für mehr Leis­tungs­ef­fi­zienz, schnel­lere Verbin­dungs­zeiten, mehr Gesprächs­zeit und die Sprachas­sis­tentin Siri direkt auf den Head­sets sorgen. Der H1-Chip sorge unter anderem für eine verbes­serte Synchro­ni­sa­tion. Auch der Wechsel zwischen verschie­denen Geräten soll schneller als mit den bislang erhält­li­chen AirPods möglich sein.

50 Prozent mehr Sprech­zeit

Die neuen AirPods bieten nach Angaben von Apple bis zu 50 Prozent mehr Sprech­zeit bei Tele­fo­naten als ihre Vorgänger, bevor sie wieder zur Aufla­dung des Akkus ins Lade­case gelegt werden müssen. Die Sprachas­sis­tentin können die Besitzer der AirPods über den bekannten Befehl "Hey Siri" akti­vieren. Darüber sollen die Anwender zwischen Musik­ti­teln wech­seln, die Laut­stärke anpassen und Tele­fo­nate aufbauen können. Auch eine Wegbe­schrei­bung soll Siri auf Zuruf liefern.

Das Design der kabel­losen Kopf­hörer bleibt gegen­über der ersten AirPods-Genera­tion unver­än­dert. Wahl­weise sind die Gadgets mit einem Stan­dard-Lade­case erhält­lich. In dieser Konfi­gu­ra­tion bleibt der Verkaufs­preis der AirPods gegen­über der ersten Genera­tion unver­än­dert. Das Komplett­paket schlägt mit 179 Euro zu Buche. Wer die Head­sets mit dem für die kabel­lose Akku­auf­la­dung geeig­neten Lade­case bestellt, zahlt 229 Euro.

Case für kabel­lose Akku-Aufla­dung optional verfügbar

Immerhin 50 Euro Aufpreis berechnet Apple demnach für den Komfort der kabel­losen Aufla­dung in Verbin­dung mit neuen AirPods. Das neue Lade­case ist aber auch einzeln erhält­lich - etwa für Kunden, die die "alten" AirPods bereits besitzen und nur das neue Zubehör benö­tigen. Einzeln kostet das Case dann aller­dings recht teure 89 Euro. Das neue Lade-Etui könnte indes ein Hinweis darauf sein, dass Apple seine AirPower-Lade­matte demnächst doch noch auf den Markt bringt. Ursprüng­lich war der Verkaufs­start schon für das vergan­gene Jahr geplant.

Inter­es­senten können die neuen AirPods und das für kabel­lose Aufla­dungen geeig­nete Case ab sofort bestellen. Ab der kommenden Woche will Apple die Gadgets auslie­fern. In einer weiteren Meldung finden Sie unseren Kurz-Test zu den bereits verfüg­baren AirPods.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Apple