Mobil bezahlen

Advanzia: Gebuhrenfrei.com startet bei Apple Pay

Die Master­card von Gebuhrenfrei.com kann ab sofort auch für Apple Pay genutzt werden. Zudem gibt es neue Hinweise auf die geplante Giro­card-Unter­stüt­zung von Apple Pay.

Advanzia-Kreditkarte unterstützt Apple Pay Advanzia-Kreditkarte unterstützt Apple Pay
Foto: teltarif.de
Unter der Marke Gebuhrenfrei.com bietet die Advanzia Bank eine Master­card an, die - wie der Marken­name bereits verrät - für die Kunden mit keinen monat­li­chen oder jähr­li­chen Grund­kosten verbunden ist. Die Karte ist abseits der Euro-Länder nutzbar, ohne dass zusätz­liche Gebühren für Zahlungen in Fremd­wäh­rungen anfallen.

Nun wird die Master­card von Advanzia sukzes­sive auch für kontakt­lose Zahlungen mit Smart­phone und Smart­watch inter­es­sant. Nachdem die in Luxem­burg ansäs­sige Bank bereits seit April Google Pay anbietet, kann die Karte jetzt auch zur Apple Wallet hinzu­ge­fügt werden. Damit steht die Master­card von Gebuhrenfrei.com auch zur Nutzung mit Apple Pay zur Verfü­gung.

Nach­teil der Karte: Die Advanzia Bank schickt den Kunden eine Rech­nung. Der Betrag muss dann vom Nutzer selbst über­wiesen werden. Geschieht das nicht bis zum 20. des Folge­mo­nats, so fallen Extra-Kosten an. Je nach Höhe des Rech­nungs­be­trags muss man sich zudem gege­be­nen­falls von der eigenen Haus­bank die Auslands­über­wei­sung frei­schalten lassen.

Neue Hinweise auf Apple Pay mit Giro­card

Advanzia-Kreditkarte unterstützt Apple Pay Advanzia-Kreditkarte unterstützt Apple Pay
Foto: teltarif.de
Bereits Ende Juni gab es außerdem neue Hinweise darauf, dass Apple Pay bald auch mit der deut­schen Giro­card genutzt werden kann. Vor allem die Spar­kassen hatten sich in der Vergan­gen­heit dafür stark gemacht, auch diese nur in Deutsch­land gebräuch­liche Debit­karte auch bei Apple Pay anbieten zu können. Für Android-Smart­phones bieten die Spar­kassen eine eigene Bezahl-App an, die neben Kredit­karten auch die Giro­card unter­stützt.

Einem Bericht des Online-Maga­zins iPhone-Ticker zufolge finden sich im Banking-System der Spar­kassen mitt­ler­weile Hinweise auf die Giro­card-Funk­tion für Apple Pay. Denkbar wäre, dass das Feature seitens Apple mit der neuen iOS-Version 13.6 ermög­licht wird, die sich neben iOS 14 bereits in der Beta-Phase befindet.

In Deutsch­land gibt es nach wie vor zahl­reiche Kassen, an denen zwar die Giro­card, nicht aber Visa und Master­card akzep­tiert werden. In solchen Geschäften kann Apple Pay somit derzeit nicht genutzt werden. Im Mai gab es aller­dings Hinweise darauf, dass eine neue Version der Spar­kassen-Card, die als Co-Badge die Funk­tion einer Debit Master­card bekommt, als Alter­na­tive zur Giro­card bei Apple Pay einge­führt wird.

Mehr zum Thema Apple Pay