Themenspecial 'Computer' Flash Player

Adobe Software-Update stopft kritische Sicherheitslücke

Adobe hat für seinen Flash Player sowie für die Lauf­zeit­umgebung Adobe Air ein Sicherheits-Update herausgebracht. Das Unternehmen empfiehlt seinen Kunden, das Update zu instelliaren um die Sicherheitslücken in der Software zu schließen.
Von dpa / Jennifer Buchholz

Adobe bietet ein Software-Update zum Schließen von Sicherheitslücken an Adobe bietet ein Software-Update zum Schließen von Sicherheitslücken an
Bild: dpa
Adobe hat ein Sicherheits-Update für den Flash Player veröffentlicht, das drei kritische Lücken schließt. Nutzer des Flash Players für Windows, Mac OS X und Linux sollten nach Unter­nehmens­angaben schnellst­möglich auf die neueste Version wechseln. Den Angaben nach besteht die Möglichkeit, dass Angreifer von außen mit Hilfe von präparierten Dateien die Kontrolle über den Rechner über­nehmen können. Neben dem Flash Player ist außerdem die Lauf­zeit­umgebung Adobe Air betroffen.

Update notfalls manuell starten

Adobe bietet ein Software-Update zum Schließen von Sicherheitslücken an Adobe bietet ein Software-Update zum Schließen von Sicherheitslücken an
Bild: dpa
Wenn die Updates nicht automatisch gestartet werden, können Nutzer unter der Adresse www.adobe.com/software/flash/about prüfen, ob die aktualisierte Version bereits installiert ist. Bei Windows- und Mac-Rechnern sollte es die Version 14.0.0.145 sein, bei Linux-Systemen die 11.2.202.394. Sind diese Versionen noch nicht installiert, können Nutzer dies auf der Internetseite von Adobe nachholen. Adobe Air sollte auf Version 14.0.0.137 aktualisiert werden. Adobe rät seinen Nutzern, die Software-Updates durchzuführen.

Aber nicht nur Adobe hat mit Sicherheitslücken bei seinen Anwendungen zu kämpfen. Auch Huawei machte vor wenigen Tagen Schlagzeilen wegen einiger Sicherheitslücken bei Huawei-Routern.

Mehr zum Thema Adobe