Führungswechsel

Achim Berg soll Thorsten Dirks als Bitkom-Präsident ablösen

Achim Berg könnte neuer Bitkom-Präsident werden. Sein Vorgänger Thorsten Dirks soll bei der Wahl nicht mehr antreten. Berg war zuvor Vorstands­vorsitzender der Arvato AG des Medien­unternehmens Bertelsmann.
Von dpa /
AAA
Teilen (3)

Achim Berg, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Arvato AG des Medienunternehmens Bertelsmann.Achim Berg, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Arvato AG des Medienunternehmens Bertelsmann Der ehemalige Microsoft-Deutschlandchef Achim Berg (53) soll laut einem Medien­bericht künftig den Digital­verband Bitkom führen. Thorsten Dirks, der amtierende Präsident des Branchen­verbandes, werde bei der für Dienstag geplanten Wahl nicht erneut antreten, berichtet die WirtschaftsWoche. Stattdessen hätten sich die Mitglieder des Bitkom-Präsidiums laut Insider-Aussagen auf die Wahl des bisherigen Vize Berg als neuen Präsidenten verständigt. Berg habe seine Bereitschaft intern bereits signalisiert, weitere Kandidaten für das Amt gebe es nicht.

Bisherige Stationen von Berg

Vor seinem derzeitigen Job als Partner beim Finanz­investor General Atlantic war Berg Vorstands­chef von Arvato und Vorstands­mitglied bei Bertelsmann. Zwischen 2007 und 2010 war Berg Geschäfts­führer von Microsoft Deutschland, danach war er in der Microsoft-Zentrale zunächst für die Vermarktung der wenig erfolgreichen Mobil­plattform Windows Phone und danach für das Geschäft mit Telekommunikations­unternehmen und Kabelanbietern zuständig. Vor seiner Arbeit bei Microsoft hielt Berg mehrere Jahre Führungs­positionen bei der Deutschen Telekom inne.

Der frühere Telefónica-Deutschlandchef Dirks steht seit 2015 an der Bitkom-Spitze. Sein Amtsverzicht hänge mit seinem seit Anfang Mai laufenden neuen Job als Chef der Lufthansa-Tochter Eurowings zusammen, heißt es bei der WirtschaftsWoche weiter. Zuvor war Thorsten Dirks als Telefónica-CEO tätig.

Teilen (3)

Mehr zum Thema BITKOM