Vorgestellt

Acer: Smartphone-Feuerwerk zur IFA

Acer hat auf einen Schlag acht neue Smartphones vorgestellt. Bei zwei Reihen haben Kunden die Wahl: Android oder Windows 10 Mobile. Wir zeigen die wichtigsten Unterschiede.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Acer hat zur IFA sechs neue Smart­phones vorgestellt. Die Smart­phones setzten weitgehend auf Android 5.1 - aber es gibt auch zwei neue Handys mit Windows 10 Mobile - die kommen aber erst gegen Ende des Jahres in den Handel.

Acer Liquid Z630 und Z630S

Neues von Acer zur IFA. Im Bild: Das Liquid Z630.Neues von Acer zur IFA. Im Bild: Das Liquid Z630. Das Acer Liquid Z630 soll im September für 199 Euro auf den Markt kommen und vor allem mit seinem 4000 mAh starken Akku überzeugen. Acer setzt bei diesem Smart­phone auf Android 5.1. Ein Quad-Core-Prozessor von Mediatek sorgt für die nötige System-Leistung, 2 GB Arbeits­speicher für Multi-Tasking-Performance. Das Display hat eine Diagonale von 5,5 Zoll und löst mit 720 mal 1280 Pixel auf.

Es soll außerdem ein leistungsstärkeres Modell Z630s geben. Dieses verfügt über einen Octa-Core-Prozessor, 3 GB RAM und 32 GB internen Speicher. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit macht Acer zu dem größeren Modell nicht.

Acer Liquid Z530 und Z530S

Als weitere Neuheit hat Acer das Z530 vorgestellt. Dieses verfügt über einen Mediatek-Prozessor, dessen vier Kerne mit maximal 1,3 GHz takten. Je nach regionalen Marktbedingungen verkauft Acer dieses Smart­phone mit 1 oder 2GB Arbeits­speicher sowie entweder 8 oder 16 GB internem Speicher. Das Z530 hat LTE an Bord und punktet insbesondere mit der 8-Megapixel-Selfie-Cam.

Die Details der Speicherausstattung für Deutschland teilte Acer noch nicht mit. In den Handel kommen soll das Liquid Z530 im Oktober - zu einem Preis von 149 Euro.

Liquid Z330/M330

Für Einsteiger sind die beiden Modelle Liquid Z330 und Liquid M330 gedacht. Hier sorgt ein Snapdragon 210 für Leistung. Der Touchscreen hat eine Diagonale von 4,5 Zoll, löst aber nur mit schwachen 854 mal 480 Pixel auf.Sowohl die Haupt- als auch die nach vorne gerichtete Selfie-Cam lösen mit 5 Megapixel auf. Auch bei diesen Smart­phones ist der schnelle LTE-Datenfunk verfügbar.

Das Acer Liquid Z330 setzt auf Android 5.1, das Liquid M330 wird mit Windows 10 Mobile auf den Markt kommen - die sonstige Ausstattung ist identisch.

In Europa sollen die Smart­phones 129 Euro kosten und die Android-Variante Z330 soll ab Oktober im Handel verfügbar sein. Das Modell mit Windows 10 Mobile erscheint erst später.

Liquid Z320/M320

Acer kündigte des weiteren die beiden Smart­phones Z320 und M320 an. Diese sind gegenüber den zuvor dargestellten Smart­phones leicht abgespeckt. So löst die Frontkamera nur mit 2 Megapixel auf, und LTE fehlt bei den Mobilfunk-Schnittstellen.

Zu diesen beiden Smart­phones macht Acer keine Angabe zu einem Marktstart in Europa. Da beide Modelle nicht LTE-fähig sind sich auch sonst von den beiden zuvor genannten Smart­phones nur geringfügig unterscheiden, dürfte es unwahrscheinlich sein, dass Acer das Liquid Z320 und M320 hierzulande anbieten wird.

Acer hat außerdem einige Highlights aus der hauseigenen Entwicklungsabteilung vorgeführt. Über diese haben wir bereits in einer eigenen Meldung berichtet.

Teilen

Mehr zum Thema Hardware