Preisbrecher

Acer Liquid M220: Erste Eindrücke vom Windows Phone für 79 Euro

Acer hat mit dem Liquid M220 ein neues Windows Phone vorgestellt. Wir haben uns das Smartphone auf dem Mobile World Congress (MWC) einmal angesehen. In unserer Meldung lesen Sie mehr zu unseren Eindrücken zum 79-Euro-Dual-SIM-Smartphone.
Vom MWC in Barcelona berichtet
AAA
Teilen

Acer hatte sich schon einmal an der Vermarktung von Smartphones versucht, die auf dem Windows-Phone-Betriebssystem von Microsoft basieren. Nicht zuletzt aufgrund der Übermacht der inzwischen zu Microsoft gehörenden Marke Lumia wurde das Experiment zunächst wieder aufgegeben. Jetzt meldet sich der Hersteller aber auf dem Windows-Phone-Markt zurück. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona zeigt Acer das Liquid M220. Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns auf der Messe das Gerät einmal angesehen.

Acer Liquid M220

Die Kacheloberfläche beim Acer Liquid M220Die Kacheloberfläche beim Acer Liquid M220 Das Acer Liquid M220 basiert auf dem aktuellen Windows-Phone-Betriebssystem mit der Versionsnummer 8.1. Das Gerät ist zudem zukunftssicher und soll ein Update auf Windows 10 bekommen, sobald die neue Firmware von Microsoft für Endverbraucher freigegeben wird. Dabei räumt der Hersteller ein, dass möglicherweise nicht alle neuen Funktionen von Windows 10 unterstützt werden.

Grund für die zu erwartenden Einschränkungen unter Windows 10 ist die aus heutiger Sicht doch recht schwache Hardware. So basiert das Smartphone auf einem 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor, dem lediglich 512 MB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Somit sind auch einige Apps für Windows Phone 8.1 nicht nutzbar. Auch der interne Speicher ist mit 4 GB extrem Das Acer Liquid M220: Das Einstellungs-MenüDas Acer Liquid M220: Das Einstellungs-Menü knapp bemessen. Allerdings lassen sich microSD-Speicherkarten zur Erweiterung einsetzen und wie bei Android lassen sich auch bei Windows Phone die meisten Apps auf den externen Speicher auslagern.

Trotz der schwachen Hardware läuft das Acer Liquid M220 mit der aktuellen Firmware sehr flüssig. Ruckler waren im kurzen Test kaum zu bemerken, wobei wir keine Möglichkeit hatten, Apps, die nicht zum Betriebssystem gehören, nachzuinstallieren. Das Smartphone wird vom Hersteller allerdings auch nicht als Highend-Handheld, sondern als Preisbrecher etabliert und unterbietet mit dem empfohlenen Verkaufspreis von 79 Euro ohne Vertrag die günstigsten Lumia-Modelle.

Gute Verarbeitung - kleines Display

Das Acer Liquid M220: Anwendungen für Windows PhoneDas Acer Liquid M220: Anwendungen für Windows Phone Trotz des vergleichsweise niedrigen Preises ist das Smartphone gut verarbeitet. Deutlich besser als bei Mitbewerbern in diesem Preissegment hat uns im kurzen Test auf der Messe vor allem das Display gefallen, das deutlich weniger Fingerabdrücke aufnimmt als etwa das Nokia Lumia 630 DS. Der Touchscreen hat eine Diagonale von 4 Zoll und bietet eine Auflösung von 800 mal 480 Pixel, die in dieser Preisklasse und in Anbetracht des vergleichsweise kleinen Displays auch in Ordnung ist.

Die Hauptkamera auf der Rückseite löst mit 5 Megapixel auf, die Frontkamera bietet eine Auflösung von 2 Megapixel. Zudem verfügt die Frontkamera über ein Selfie-Gruppenfoto-freundliches Weitwinkel-Objektiv. Wie das erwähnte Vergleichsmodell unterstützt auch das Acer Liquid M220 die Dual-SIM-Funktion, so dass sich zwei Betreiberkarten parallel einsetzen lassen - etwa um private und geschäftliche Gespräche zu trennen oder um eine Sprach- und eine Daten-SIM einsetzen zu können.

Zweites Modell mit mehr RAM und ROM

Gut gefallen hat uns die geriffelte Rückseite, die dafür sorgt, dass das Windows Phone von Acer gut in der Hand liegt. Neben der 79-Euro-Version plant Acer eine zweite Geräte-Variante, die 10 Euro teurer sein wird, dafür aber 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB internen Speicherplatz bietet. Während diese Version des Smartphones in jedem Fall auch in Deutschland verkauft werden soll, ist das für das billigere Modell noch nicht sicher. Hier dürften Schwellenländer der Kernmarkt für die Vermarktung sein.

Teilen

Weitere Meldungen zu Acer-Produkten