mobicroco

Rolle rückwärts: Acer plant kein Chrome-OS-Netbook zur Computex

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Vor einigen Tagen waren die Spekulationen hochgekocht, jetzt hat Acer den Topf von der Flamme genommen und versucht, die Gemüter abzukühlen. Der Netbook-Marktführer hat offiziell bestätigt, zur Computex KEIN Netbook mit Google Chrome OS zu zeigen. Damit sollten die Gerüchte über ein Vorpreschen von Acer zunächst einmal verstimmen.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Acer Netbook Google Chrome OS Netbook Einigermaßen ungewöhnlich ist an der ganzen Geschichte vor allem die Tatsache, dass ein Hersteller extra eine Pressemitteilung verfasst, um mitzuteilen, was er eben NICHT vorstellen wird. Offenbar sorgten die aufkeimenden Gerüchte in der Firmenzentrale für einige Hektik, vielleicht sollte allzu große Enttäuschung bei den Journalisten und Messebesuchern der Computex vermieden werden, wenn kein Netbook mit Chrome OS zu sehen wäre. Vom Tisch dürften die Pläne allerdings selbstverständlich nicht sein, so zeigt sich Acer nach wie vor fasziniert von Google Chrome OS. In der PM heißt es:

Acer believes that Google Chrome OS is without doubt an exciting product announcement and deserves it's full attention as well as an in-depth study of its potential from a consumers perspective. Acer is naturally interested in any product or service that enhances the overall experience of its products and will of course be following the development and progress of Google Chrome and the evolution of Google's overall product strategy very closely.

Demnach wird wohl sicher ein Endgerät mit Google Chrome OS von Acer kommen, wenn auch noch nicht zur Computex. Vielleicht ist es ja ein wenig später bei der IFA in Berlin Anfang September so weit. Dieser Termin läge auch näher an dem geplanten Starttermin des Google-Betriebssystems im Oktober.

<via Engadget>

Teilen