mobicroco

Acer AspireRevo: Der erste Ion-Nettop ist da - ok, fast da

Von Jan Rähm
AAA
Teilen

Jetzt ist es ganz offiziell. Der erste mit Nvidias neuem Chipsatz Ion ausgerüstete Rechner kommt von Acer. Heute hat der Hersteller den Nettop "AspireRevo" vorgestellt - der war bisher unter dem Codenamen "Acer Hornet" bekannt. Die Pressemitteilung zeigt: Unsere bisherigen Informationen waren gar nicht mal so falsch.

Der AspireRevo wird von einem Atom N230 mit 1,6 GHz betrieben - später soll dann sogar das Dual-Core-Modell N330 Einzug halten. Als Chipsatz kommt erstmals Nvidias Ion zum Einsatz. Damit ist der kleine Rechner in der Lage, Full-HD-Material in 1080p ruckelfrei wiederzugeben, auch von Blu-ray. Außerdem sollen aktuelle Spiele sehr gut laufen, wozu sicher auch die bis zu 4 GB Ram beitragen. Als Massenspeicher sollen HDDs und SSDs bis zu 250 GB Kapazität gewählt werden können.

Als Anschlüsse für Displays stehen HDMI und/oder VGA bereit. Ins Netzwerk geht es via Gigabit-Ethernet oder zum Teil optional über WLAN b/g/n. Sechs mal USB 2.0 und ein 4-in-1-Kartenleser sorgen für Datennachschub, Audio In und Out für den richtigen Ton. Laut Pressemitteilung [Link entfernt] soll auch ein Mini-PCI-Express-Slot vorhanden sein.

So weit so gut - nachdem nun die Technik sicher feststeht, wenden wir uns dem Preis und der Verfügbarkeit zu. Dazu konnte oder wollte Acer noch nichts sagen. Bis der leistungsfähige Nettop also in unseren Regalen steht, werden wohl noch ein paar Tage vergehen.

<Acer via Engadget>

Teilen