Absolut Radio

Absolut Germany neu im zweiten DAB+-Bundesmux

Aller guten Dinge sind sechs: Mit Absolut Germany hat Programm­ver­anstalter Absolut Radio sein sechstes bundes­weites Radio­pro­gramm über DAB+ gestartet. Das neue Programm bietet nonstop Musik aus Deutsch­land.

Der Name ist Programm: "Musik aus Deutsch­land" lautet das Motto des neuen bundes­weit ausge­rich­teten Hörfunk­ange­bots Absolut Germany, das offi­ziell ab 1. April 2022 über den 2. DAB+-Multi­plex verbreitet wird und inzwi­schen schon in dem natio­nalen Digi­tal­radio-Bouquet aufge­schaltet wurde.

Der Medi­enrat der Baye­rischen Landes­zen­trale für neue Medien (BLM) hat der Veran­stal­terin Antenne Deutsch­land GmbH & Co. KG in seiner heutigen Sitzung die unbe­fris­tete Zulas­sung für das Digi­tal­radio-Programm erteilt.

Musik von deut­schen Inter­preten

Absolut Germany neu auf DAB+ Absolut Germany neu auf DAB+
Foto: Michael Fuhr/teltarif.de
Das neue Main­stream-Radio für 20- bis 60-Jährige konzen­triert sich auf Musik deut­scher Künst­lerinnen und Künstler aus den letzten drei Jahr­zehnten in verschie­denen Spra­chen, also neben Deutsch beispiels­weise auch auf Englisch oder Fran­zösisch. Der Fokus liegt dabei bei aktu­ellerer Musik von Künst­lern wie etwa Purple Disco Machine, Felix Jaehn, Alle Farben, Cassandra Steen, Cro, AnnenMayKantereit, Wincent Weiss, Seeed oder Mark Forster.

Welt­nach­richten gibt es zur vollen Stunde, Deutsch­land-Nach­richten zu jeder halben Stunde. Damit vervoll­stän­digt Antenne Deutsch­land sein Programm-Port­folio und deckt nun viele Ziel­gruppen ab.

Absolut Germany ist der sechste Sender nach Absolut relax (Soft-Hits), Absolut Bella (Schlager/Ever­greens), Absolut Oldie Clas­sics (Oldies/Classic Hits), Absolut Top (Musik des neuen Jahr­tau­sends) und Absolut Hot (Aktu­elle Hits), der bundes­weit über DAB+ und Internet zu hören ist. Vier reine Webra­dios runden das Port­folio von Absolut Radio ab.

2. DAB+-Bundesmux nun komplett voll

BLM-Präsi­dent Dr. Thorsten Schmiege: "Mit Absolut Germany ist nun der letzte freie Platz auf dem 2. bundes­weit ausge­rich­teten DAB+-Multi­plex gefüllt. Die neue Programm­farbe berei­chert den Digi­tal­radio-Kosmos. Ein weiterer Beitrag zur Programm­viel­falt, auf den sich Fans von Musik aus Deutsch­land freuen können.

Frag­lich ist, wo das eben­falls ange­kün­digte bundes­weite DAB+-Programm Brillux Radio starten wird. Das ist im zweiten Bundesmux nur noch möglich, wenn ein anderes Programm den Multi­plex wieder verlässt oder mehrere Sender ihre Capa­city Units redu­zieren (weniger Bitrate oder schlech­terer Fehler­schitz), sodass ein 17. Programm im Bouquet ermög­licht werden könnte.

Mehr zum Thema DAB+