Abgeklemmt

Nach Insolvenz: 850 Haushalte ohne Telefon und Internet

Die Insolvenz eines regionalen Telefonproviders stürzt hunderte Haushalte in die digitale Steinzeit. Wir berichten, was die Betroffenen unternehmen können und wie es zu dem Vorfall in Niedersachsen kam.
AAA
Teilen (3)

Tote Leitung nach einer Provider-Insolvenz in NiedersachsenTote Leitung nach einer Provider-Insolvenz in Niedersachsen Der NDR und die Stadt Königslutter berichten über den besonders krassen Fall einer Insolvenz: Aufgrund der Zahlungsunfähigkeit eines regionalen Telefon- und Internet-Providers sind momentan bis zu 850 Haushalte ohne Telefon und Internet.

Konkret handelt es sich um den Anbieter Celltel. Auf seiner Webseite schreibt der Geschäftsführer Marcus Evers:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bedaure Sie davon in Kenntnis setzten zu müssen, dass ich gezwungen war, für die Celltel Communications Marcus Evers e. K. beim Amtsgericht Wolfsburg Insolvenzantrag zu stellen. Weiter bedaure ich, Ihnen mitteilen zu müssen, dass die Telekom Deutschland GmbH wegen bereits bestehender Zahlungsrückstände die zwischen dieser und der Celltel bestehenden Leitungsverträge gekündigt und die Abschaltung angekündigt hat. Für Sie ist deshalb ein jederzeitiger Verbindungsabbruch zu befürchten. Ich empfehle Ihnen deshalb, kurzfristig einen neuen Verbindungsanbieter zu suchen. Für die Übertragung Ihrer aktuellen Rufnummern auf einen Folgeanbieter erteile ich hiermit schon jetzt meine Zustimmung. [...] Ich bitte um Verständnis dafür, dass auf Einzelanfragen im Augenblick weder durch mich noch durch das Büro des vorläufigen Insolvenzverwalters eingegangen werden kann.

Betroffene in Niedersachsen sprechen von "Steinzeit"

Auf dem Portal insolvenz­be­kannt­machungen.de wird der Vorfall unte der Nummer 25 IN 45/15 wie folgt bestätigt:

In dem Insolvenzantragsverfahren über das Vermögen des Marcus Evers, geb. am 21.09.1975, Gartenstr. 6, 38462 Grafhorst, Inh. der Fa. Celltel Communications Marcus Evers e. K. (AG Braunschweig, HRA 100780), ist am 13.05.2015 um 09:45 Uhr die vorläufige Verwaltung des Vermögens des Schuldners angeordnet worden. Verfügungen des Schuldners sind nur mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Jörg Trittermann, Gerichtsfach LG BS 9, Lessingplatz 9, 38100 Braunschweig [...] bestellt worden. Amtsgericht Wolfsburg, 13.05.2015.

Laut dem NDR-Bericht habe die Firma ihre Kunden am Dienstag per E-Mail darüber informiert, dass "wegen bestehender Zahlungsrückstände" jederzeit ein Abbruch der Verbindung zu befürchten sei. Nur wenige Stunden später sei dann tatsächlich die Abschaltung der Anschlüsse erfolgt. Betroffene Bürger meldeten sich bei der Sendeanstalt und berichteten, man sei in den betroffenen Orten "zurück in die Steinzeit versetzt" worden. Im Landkreis Helmstedt seien die Ortschaften rund um Königslutter sowie Heseberg, Gevensleben und Jerxheim am meisten betroffen, schreibt der NDR. Außer Privathaushalten seien auch Firmen in den genannten Gemeinden abgeklemmt.

Ausweg: Wolfsburger Wobcom GmbH springt ein

Geschäftsführer Marcus Evers deutete in seiner Mitteilung auf der Celltel-Homepage bereits an, dass ein anderer regionaler Provider bereitsteht, die betroffenen Kunden kurzfristig wieder mit Telefon und Internet zu versorgen. Auf ihrer Homepage schreibt die Wobcom GmbH dazu:

Der Internetanbieter Celltel aus Helmstedt-Barmke hat am 13.05.2015 beim Amtsgericht Wolfsburg Insolvenz angemeldet. Als Folge der Insolvenz wurden zum 19.05.2015 Celltel-Kunden vom Telefonnetz abgeschaltet. Die Wobcom als regionaler Anbieter für Festnetztelefonie, Internet und Mobilfunk will den betroffenen Celltel-Kunden mit einer schnellen Weiterversorgung für Telefon und Internet helfen. [...]

Den betroffenen Celltel-Kunden, die Interesse an einer Weiterversorgung durch die Wobcom haben, wird empfohlen, sich unter der kostenlosen Hotline 0800-96274663 oder unter der Rufnummer 05361-8911178 zu melden. Auch die Telekom wäre ein Ansprechpartner für die Kunden, die momentan ohne Telefon und Internet dastehen.

Teilen (3)

Mehr zum Thema Insolvenz