Internet-TV

7TV wird zum Konkurrenten für Zattoo und Co. ausgebaut

Die TV-Plattform 7TV wird zum Konkurrenten von Zattoo, Magine TV und Co, ausgebaut. Ab sofort öffnen die Medienunternehmen ProSiebenSat.1 und Discovery das Portal auch für Drittanbieter.
AAA
Teilen (6)

Der Konkurrenzkampf auf dem TV-Streaming-Markt wird immer größer. Nachdem vor einigen Wochen mit Diveo ein neuer Konkurrent für Zattoo, Magine TV und Co. gestartet ist, erweitert auch das Streaming-Angebot 7TV sein Portfolio und bietet seinen Nutzern künftig auch die Bewegtbild-Inhalte von Drittanbietern an. Erste Fremdsender auf der Plattform sind Sport1, Welt und N24 Doku. Die Vereinbarung umfasst sowohl den Live-Stream der TV-Sender als auch Catchup-Inhalte.

Erstmals Inhalte von Drittanbietern auf 7TV

7TV bekommt Zuwachs7TV bekommt Zuwachs Das Joint-Venture der beiden Medienkonzerne ProSiebenSat.1 und Discovery bindet damit erstmals Inhalte von Content-Anbietern ein, die nicht zu den eigenen Senderfamilien gehören. Ziel ist es, eine umfassende Plattform zu schaffen, die für den Nutzer auf einer App eine große Bandbreite an Sendern und Content anbietet.

"Die neuen Contentpartner unterstreichen unsere konsequente Strategie eines offenen Ansatzes und unser Vorhaben, mit 7TV die VOD-Plattform für deutsche TV-Inhalte sowie Live-TV auf allen digitalen Kanälen zu schaffen", sagt Alexandar Vassilev, CEO von 7TV. Daniel von Busse, COO TV und Mitglied der Geschäftsleitung von Sport1, ergänzt: "Mit der Verbreitung über 7TV untermauern wir unseren Anspruch, Bewegtbild-Angebote wie unseren Free-TV-Sender und ausgewählten Video-Content möglichst umfassend über viele relevante Player anzubieten."

"Die Verfügbarkeit unserer Sender auf relevanten, userfreundlichen Angeboten ist für uns sowohl aus Nutzer- als auch aus wirtschaftlicher Perspektive sinnvoll", meint Dr. Torsten Rossmann, Geschäftsführer WeltN24.

7TV erweitert zudem seine Führungsebene und beruft Alexander von Woikowsky zum Chief Content Officer und Managing Director von 7TV mit Verantwortlichkeiten für Partnerschaften und Distribution. Er kommt von ProSiebenSat.1, wo er seit 2012 ebenfalls im Bereich Distribution tätig war, zuletzt als Director Key-Account Management.

Jetzt 13 Angebote auf Plattform

Seit dem Start des Premium-Streamingangebots im Oktober 2017 stehen den Zuschauern bereits neun der beliebtesten terrestrischen Fernsehsender in Deutschland zur Verfügung. Folgende Senderinhalte sind über die 7TV App und die digitalen Plattformen zugänglich: ProSieben, SAT.1, kabel eins, DMAX, sixx, ProSieben MAXX, SAT.1 Gold, kabel eins Doku und TLC. Außerdem gibt es eine Eurosport-Zone mit Sporthighlights und Videos.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Streaming