Highspeed-Netz

5G-Angebote von Telekom und Vodafone im Vergleich

Telekom und Voda­fone haben die ersten 5G-Tarife, -Smart­phones und -Router vorge­stellt. Wir haben die Ange­bote mitein­ander vergli­chen. Die Voda­fone-Verträge sind derzeit flexi­bler als die Telekom-Tarife.
AAA
Teilen (34)

Telekom und Voda­fone bieten zum 5G-Start jeweils zwei Smart­phone-Modelle an. Bei beiden Netz­betrei­bern handelt es sich dabei um das Samsung Galaxy S10 5G und um das Huawei Mate 20 X 5G. Beide Geräte sind bei beiden Provi­dern ab sofort mit und ohne Vertrag erhält­lich und sofort lieferbar.

Die Telekom hatte zum Start zunächst auf das Samsung Galaxy S10 5G gesetzt. Dieses Modell stand im Schwer­punkt der Präsen­tation auf der Pres­sekon­ferenz. Das Huawei Mate 20 X 5G kam erst unmit­telbar vor dem Presse-Event zum Start ins neue Mobil­funk-Zeit­alter dazu. Aller­dings hatte der Hersteller selbst dieses Smart­phone erst wenige Tage zuvor für den deut­schen Markt ange­kündigt, während Samsung sein erstes 5G-Handy schon im Februar präsen­tiert hat.

Samsung Galaxy S10 5G braucht für Voda­fone noch Update

Die 5G-Netze befinden sich noch im AufbauDie 5G-Netze befinden sich noch im Aufbau Voda­fone weist darauf hin, dass das Samsung-Gerät noch ein Soft­ware-Update benö­tigt, um im Netz des Unter­nehmens 5G-fähig zu sein. Auf dem Presse-Event zum 5G-Start zeigte sich, dass das Smart­phone zwar den 5G-basierten Internet-Zugang ermög­licht, aller­dings mit schlech­teren Daten­über­tragungs­raten als das Konkur­renz­modell von Huawei.

Unklar ist, ob die an Endkunden ausge­lieferten Geräte unter diesen Bedin­gungen eben­falls schon für 5G geeignet sind oder ob der neue Netz­stan­dard wirk­lich erst nach Einspielen des Soft­ware-Updates verfügbar sein wird, das laut Händler-Info "zirka im dritten Quartal 2019" verteilt wird. Über vergleich­bare Einschrän­kungen im Telekom-Netz ist nichts bekannt. Weitere Details zu den ersten 5G-Smart­phones in Deutsch­land finden Sie in unserem Vergleich.

Erste Router-Ange­bote für 5G

Wenn es um Router geht, die den 5G-basierten Internet-Zugang in einen WLAN-Hotspot umwan­deln, verfolgen Telekom und Voda­fone unter­schied­liche Ansätze. Die Telekom bietet mit dem HTC 5G Hub einen mobilen Hotspot an, der auf dem Android-Betriebs­system basiert und auch über ein großes Display verfügt.

Voda­fone verkauft mit dem GigaCube 5G hingegen ein von Huawei gebautes Gerät, das sich zwar für den porta­blen, nicht aber für den mobilen Einsatz eignet, da der Akku­betrieb nicht vorge­sehen ist. Nutzer benö­tigen demnach immer eine Steck­dose mit 230 Volt, um den Router zu betreiben. Lässt sich das Telekom-Modell tatsäch­lich mobil betreiben, so eignet sich das Voda­fone-Gerät eher für die Zweit­wohnung, das Hotel oder den Wohn­wagen.

Auf der dritten und letzten Seite berichten wir über die unter­schied­lichen Tarife, die Telekom und Voda­fone für 5G derzeit im Angebot haben.

erste Seite 1 2 3 letzte Seite
Teilen (34)

Mehr zum Thema 5G