Standardkonform

China Mobile, ZTE und Qualcomm erreichen 5G-Übertragung nach 3GPP

Erstmals ist eine 5G-NR-Datenverbindung nach dem aktuellen Release 15 der 3GPP-Norm geglückt. Verantwortlich für diesen Fortschritt zeichnen China Mobile, ZTE und Qualcomm.
AAA
Teilen (12)

China Mobile, Qualcomm und ZTE bringen 5G voranChina Mobile, Qualcomm und ZTE bringen 5G voran Qualcomm, ZTE und China Mobile haben einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Standardisierung von 5G erreicht. Die Unternehmen teilten mit, dass sie die weltweit erste Ende-zu-Ende-Verbindung basierend auf 5G NR erfolgreich durchgeführt haben. Dabei wurden die vollständigen Voraussetzungen der Spezifikation 3GPP Release 15 5G New Radio erfüllt. Die Finalisierung des Release 15 wird gegen September 2018 erwartet. Am 23. November 2017 wollen die Kooperationspartner im Rahmen der China Mobile Partner Conference ihre Errungenschaft präsentieren.

Erste 5G-Datenverbindung gemäß der aktuellen 3GPP-Vorgabe

Das 3rd Generation Partnership Project ist eine global agierende Gruppierung von Standardisierungsgremien für den Mobilfunk. Vor knapp 19 Jahren wurde der Zusammenschluss gegründet, der unter anderem die Richtlinien für UMTS und LTE festlegte. Erst wenn eine Mobilfunktechnologie nach den Vorgaben der Gremien arbeitet, wird jene auch standardisiert. Aktuell arbeiten die Netzbetreiber, Netzwerkausrüster und Chipsatzhersteller bekanntermaßen daran, 5G zu entwickeln und den Normen der 3GPP anzupassen. Einen großen Durchbruch bei dieser Mission haben nun das chinesische Telekommunikationsunternehmen China Mobile, der Netzwerk-Spezialist ZTE und der Halbleiterfertiger Qualcomm erreicht. Anhand einer vorkommerziellen 5G NR Basisstation von ZTE und einem Endgerät-Prototypen mit Kompatibilität zu 6 GHz NR von Qualcomm glückte der 3GPP-konforme Feldversuch. Die Datenübertragung fand über 100 MHz des 3,5 GHz Bands statt.

Die Kooperationspartner über ihr erfolgreiches 5G-Experiment

China Mobile betont, dass es sich verpflichtet habe, den einheitlichen globalen 5G-Standard mit Industriepartnern zu fördern. Li Zhengmao, Vizepräsident des chinesischen Netzbetreibers, hebt die Bedeutung des geglückten Versuchs hervor: „Das Erreichen einer Ende-zu-Ende-Verbindung bei interoperablen 5G-NR-Übertragungstests nach dem 3GPP-5G-NR-Standard ist ein wichtiger Meilenstein zur Produktisierung und Vorvermarktung.“ Ohne Qualcomms Funkmodule wäre die Datenverbindung über den fünften Mobilfunkstandard jedoch nicht denkbar gewesen. Cristiano Amon, der Vizepräsident des Chipsatz-Profis, ist stolz auf die Errungenschaft: „Die weltweit erste Ende-zu-Ende-5G-NR-Kommunikation zu vollziehen, ist ein Beweis für unsere 5G-Führung, die zu einer pünktlichen Markteinführung von standardkonformen Netzwerken führt.“

Die Vorteile von 5G NR

5G New Radio, kurz 5G NR, wird im Vergleich zum aktuell eingesetzten LTE unter anderem eine Evolution bei der Bandbreite und der Latenz mit sich bringen. Mehrere Gigabit pro Sekunde sollen übertragen werden können – und das mit einer erheblich kürzeren Verzögerungszeit. Anstatt 20 ms bei 4G sind 4 ms bei 5G das Ziel beziehungsweise 1 ms bei kritischen Anwendungen.

Kürzlich haben wir in London eine 5G-Testfahrt in einem Gigabit-Bus unternommen.

Teilen (12)

Mehr zum Thema 5G