5G-Handy

Honor kündigt erstes 5G-Smartphone für 2019 an

Der Bugdet-Phone-Hersteller Honor (eine Marke von Huawei) stellte auf einer Konferenz in Peking das erste 5G-Smartphone vor.
AAA
Teilen (10)

Auf der INS-Weltkonferenz 2018 in Peking stellte George Zhao, President des Budget-Preis-Herstellers Honor, welche eine Marke des Netzwerkausrüsters Huawei ist, am vergangenen Samstag "Smartphone-Innovationen im Zeitalter von 5G" vor und zeigte das erste 5G-Smartphone von Honor, das noch 2019 auf den Markt kommen soll.

Datenblätter

Für die Smartphone-Branche werde 5G eine Wende sein, so Zhao, die den Anfang der künstlichen Intelligenz (KI) darstelle. Nach seiner Einschätzung werden Mobilfunkanbieter, die technische Schwierigkeiten bewältigen und eine umfassende Lösung anbieten, die Top-Unternehmen sein, die das 5G-Zeitalter anführen.

Für Zhao, der seine Karriere im Mobilfunkanbieter-Branche begann, stellt der Fortschritt von 3G zu 4G und künftig zu 5G zwei jahrzehntelange Zyklen mit jeweils drei Ebenen von Beteiligten dar.

Patente auf 3 Ebenen

Der CEO von Honor George Zhao stellte in Peking das erste 5G-Smartphone vor.Der CEO von Honor George Zhao stellte in Peking das erste 5G-Smartphone vor. Die erste Ebene beinhaltet die Standardpatent- oder Hauptpatent-Initiatoren wie beispielsweise Huawei. Auf der zweiten Ebene finden sich diejenigen, die Lösungen zur Förderung von Netzwerkentwicklung anbieten und prüfen (beispielsweise Apple, Samsung, Huawei oder Qualcomm). Die dritte Ebene bilden Smartphone-Marken basierend auf 5G-Lösungsanbietern sowie Herstellern von 5G-Anwendungs-Services, die verschiedenste Arten von Apps entwickeln.

Sowohl Huawei als auch Honor sind intensiv an allen drei Ebenen beteiligt und möchten damit eine Schlüsselrolle in der Weiterentwicklung der mit 10 Billionen US-Dollar bewerteten 5G-Branche spielen. Sie versprechen sich einen nutzbaren Vorsprung auf dem Weg zu 5G-Endgeräten.

5G soll als Ende-zu-Ende-Ökosystem eine Gesellschaft schaffen, die bei voller Mobilität vollständig vernetzt bleibt. 5G soll nahtlos die Lücke zwischen virtueller Welt und Realität schließen. Künstliche Intelligenz (KI) und 5G seien miteinander verknüpft und beschleunigten in diesem Zeitalter gegenseitig ihre Entwicklung.

Mutter Huawei hat die Normen und Maßstäbe für 5G mit festgelegt. In den Labors des chinesischen Großkonzerns wird seit 2009 an 5G-Technologie geforscht.

Auch im Prä-5G-Zeitalter hat Huawei die ersten Grundsteine für die künftige Technik gelegt, beispielsweise den "GPU/CPU Turbo" oder "THE NINE" Kühltechnologien. Wichtig sind Verarbeitungsgeschwindigkeit und Stromverbrauch der künftigen Smartphones.

Honor brachte 2016 das - nach eigenen Angaben - weltweit erste KI-Mobiltelefon mit dem Namen "Honor Magic" auf den Markt. Systematisch wurde die KI-Technologie erforscht. 2017 brachte Honor nach seiner Ausgründung als eigene Marke das Honor V10 auf den Markt, 2018 folgte das Honor 10 und die HiAI mobile Computing-Plattform (AI = Artificial Intelligence auf Deutsch KI = künstliche Intelligenz)

Honor 10 Standard-KI-Smartphone 2.0

Vor kurzem wurde das Honor Magic 2 auf der IFA vorgestellt, das in Kürze auf den Markt kommen soll. Darin ist der Kirin 980 Prozessor tätig, der nicht nur KI-Technologie liefern soll, sondern auch das erste kommerziell nutzbare 5G-Chipset enthält. Nutzer können das Balong 5000 Modem wählen, um nahtlos auf 5G umzustellen. Das Magic Slide Full-Screen-Display mit minimalistischer Sliding-Konstruktion soll fast hundertprozentige Vollbildschirmansicht bieten. Mit dem 40-W-SuperCharge soll der Akku noch schneller geladen sein und länger halten. Weitere Funktionen will Honor noch bekannt geben.

Die ersten Huawei und Honor 5G-Smartphones sollen nächstes Jahr (2019) erscheinen. Das erste Telefon, das auf den Markt kommt, wird ein Honor-Gerät sein und soll die Marke Honor nach den Vorstellungen des Herstellers bis 2020 unter die besten fünf und bis 2022 unter die besten drei Smartphone-Marken bringen.

Teilen (10)

Mehr zum Thema 5G