5G

Übersicht: 5G bei Telekom, Vodafone, o2 und 1&1 Drillisch

5G ist in Deutsch­land bei zwei Netz­betrei­bern verfügbar, zwei weitere stehen noch in den Start­löchern. Wir fassen den aktu­ellen Stand zum neuen Netz­stan­dard zusammen.
AAA
Teilen (18)

In Deutsch­land sind die ersten 5G-Netze im vergan­genen Jahr gestartet. Voda­fone und die Deut­sche Telekom bieten ihren Kunden bereits die Nutzung des neuen Netz­stan­dards an - wenn auch noch regional sehr begrenzt. Telefónica beginnt im ersten Halb­jahr 2020 mit dem Aufbau erster 5G-Basis­stationen und 1&1 Dril­lisch hat die ersten Sende­stationen an den Stand­orten des Konzerns akti­viert.

Doch wo gibt es 5G bereits in der Praxis? Welche Ausbau­pläne haben die Netz­betreiber? Welche Tarife stehen zur Verfü­gung und welche Endge­räte können schon jetzt erworben werden? Wir haben uns den aktu­ellen Stand in Sachen 5G bei den deut­schen Mobil­funk-Netz­betrei­bern einmal ange­sehen und geben Ihnen in diesem Artikel einen kleinen Über­blick zum neuen Netz­stan­dard.

Telekom: Versor­gung in acht Städten gestartet

5G bei den Netzbetreibern5G bei den Netzbetreibern Die Deut­sche Telekom bot zwar im Juli erste Tarife für 5G an. Mit dem Netz­start hatte sich der Bonner Konzern aber bis zur IFA Zeit gelassen, wobei sich einige Kunden schon im August ins 5G-Netz einbu­chen konnten. Bislang hat das Unter­nehmen Teile von Berlin, Bonn, Darm­stadt, Frank­furt am Main, Hamburg, Köln, Leipzig und München ausge­baut. Dabei setzt die Telekom über­wiegend auf die Versor­gung zusam­menhän­gender Gebiete.

In diesem Jahr will die Telekom mit 5G in 14 weiteren Städten starten. So soll der neue Netz­stan­dard bis Ende 2020 in allen deut­schen Landes­haupt­städten zur Verfü­gung stehen. Darüber hinaus steht Ingol­stadt auf der Liste der Städte, in denen der neue Netz­stan­dard in diesem Jahr gestartet werden soll.

Neun Geräte zur Auswahl

Die Telekom hat aktuell neun Handy­modelle für die 5G-Nutzung zur Auswahl. Das sind die neuen Smart­phones der Galaxy-S20-Reihe von Samsung sowie aus dem vergan­genen Jahr das Galaxy S10 5G, das Galaxy Note 10+ 5G, das Galaxy A90 5G und das Galaxy Fold 5G. Dazu kommen das Huawei Mate 20X 5G und der HTC 5G Hub. Bei letz­terem Gerät handelt es sich um einen Router, der auf dem Android-Betriebs­system basiert.

Abseits der 5G-Tarife, die die Telekom schon im Juli ange­boten hat, sind auch alle zur IFA im September 2019 einge­führten MagentaMobil-Tarife für den neuen Netz­stan­dard frei­geschaltet. Dazu kommen der MagentaMobil XL Premium und der neue Prepaid-Tarif MagentaMobil Prepaid Max. Zu den anderen aktu­ellen Wert­karten-Tarifen der Telekom und zu den Daten­tarifen für Smart­phone- und Note­book-Nutzer lassen sich 5G-Optionen kosten­pflichtig hinzu­buchen. Nicht zuletzt hat die Telekom für den HTC 5G Hub einen eigenen Flat­rate-Tarif aufge­setzt.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, mit welchen Tarifen Sie 5G auch schon im Inter­national Roaming nutzen können.

1 2 3 letzte Seite
Teilen (18)

Mehr zum Thema 5G