Erweiterung

Campus-Netz: Media Broadcast erweitert 5G-Angebot

Die Media Broad­cast ist einer der größten Sender­netz­betreiber in Deutsch­land. Neben DAB+, DVB-T2 verfügt das Unter­nehmen auch über ein 5G-Campus-Netz.

Die Media Broad­cast ist ein tech­nischer Dienst­leister, der seine Wurzeln im Verbreiten von Rund­funk- und TV-Programmen hat und auf eine rund 100-jährige Geschichte zurück­bli­cken kann.

Über die histo­risch bedeut­same Sende­funk­stelle in Nauen (bei Berlin) haben wir schon berichtet.

5G-Netz um Köln erwei­tert

Nun hat Media-Broad­cast ihr 5G Tech­nolo­gie­zen­trum, welche Ende 2020 in Nauen bei Berlin in Betrieb genommen wurde, um einen Standort in Köln erwei­tert. Media-Broad­cast ist nämlich auch 5G-Campus-Netz­betreiber. Das Unter­nehmen darf auf extra dafür bean­tragten Frequenzen zwischen 3,7 und 3,8 GHz sein eigenes Mobil­funk-Netz betreiben.

Durch die Aufrüs­tung in Köln können alle Funk­tionen des 5G-Stan­dalone-Campus­netzes in Nauen ab sofort auch in der Zentrale des Unter­neh­mens genutzt werden.

Core bleibt in Nauen

In dieser Bluebox befinden sich alle notwendigen Komponenten für das 5G-Campus-Netz In dieser Bluebox befinden sich alle notwendigen Komponenten für das 5G-Campus-Netz
Foto: Mediabroadcast
Wie bei den "großen Brüdern" von Telekom, Voda­fone, o2 oder 1&1 betreibt der Campus-Netz­betreiber sein 5G-Core-Netz weiterhin zentral. Das Rechen­zen­trum verbleibt in Nauen. Die 5G-Funk­zelle in Köln ist via Glas­faser daran ange­bunden.

Einschrän­kungen im Funk­tions­umfang oder der Perfor­mance ergeben sich dadurch nicht, betont man bei Media-Broad­cast. Die Konfi­gura­tion erlaube "effi­ziente und tech­nisch höchst leis­tungs­fähige" Lösungen für Anwen­dungen mit einem zentral aufge­bauten 5G Core und Funk­zellen an mehreren Außen­stand­orten, zum Beispiel in Fußball­sta­dien, auf Baustellen, oder Produk­tions­stand­orten oder land­wirt­schaft­lichen Flächen.

5G hilft bei Groß­ver­anstal­tungen

Media Broad­cast hilft zum Beispiel bei tempo­rären Sport­ver­anstal­tungen, die nur wenige Stunden oder Tage an einem Ort statt­finden, die Bericht­erstat­tung möglich zu machen. Die 5G-Instal­lation des Campus-Netzes ist grund­sätz­lich modular aufge­baut, so dass auch hybride (gemischte) Ansätze möglich sind.

So lassen sich einzelne Funk­tionen des von Media Broad­cast einge­setzten Open-5G-Core-Netzes von Fraun­hofer Fokus dezen­tral plat­zieren, wodurch beispiels­weise der Traffic zwischen den betei­ligten 5G-Endge­räten nicht erst über den 5G-Core geroutet werden muss, sondern lokal inner­halb der Mobil­funk­zelle verbleibt. Mit dieser Konfi­gura­tion lassen sich sowohl bei der Daten­menge als auch bei der Latenz die für 5G typi­schen Spit­zen­werte errei­chen.

Unbe­grenzt skalierbar?

Der "Schaltplan" des 5G-Campus-Netzes von Media-Broadcast Der "Schaltplan" des 5G-Campus-Netzes von Media-Broadcast
Grafik: Media-Broadcast
Um eine nahezu unbe­grenzte Skalier­bar­keit (also die schnelle Erwei­terung des Netzes und Aufsto­ckung der Teil­nehmer) zu garan­tieren und damit für die Zukunft fit zu machen, wurde das 5G-Kern-Netz ("Core") auf den Contai­ner­tech­nolo­gien Kuber­netes und Docker imple­men­tiert.

Das erlaube, die Leis­tungs­fähig­keit vor Ort je nach Bedarf auszu­balan­cieren, denn wenn so ein Netz zum Einsatz kommt, muss es schnell gehen und Ausfälle darf es auf keinen Fall geben.

5G zum Auspro­bieren neuer Anwen­dungen

Media Broad­cast bietet anderen Unter­nehmen an, die über den Einsatz eines 5G-Campus­netzes nach­denken, im eigenen Netz von Media-Broad­cast eine Art Probe­betrieb geplanter Anwen­dungen durch­zuführen. Diese Tests können wahl­weise in Nauen oder Köln statt­finden.

Media Broad­cast hat seit über einem Jahr verschie­dene Anwen­dungen für private 5G-Netze entwi­ckelt und konnte schon bei Live-TV-Produk­tionen wie der Fußball­euro­pameis­ter­schaft EURO 2020 zeigen, was möglich ist.

Mit der "5G Blue Box" stehe inter­essierten Kunden ein komplettes 5G-Campus­netz in einer Basis­kon­figu­ration inklu­sive Planungs­leis­tungen sowie indi­vidu­ellen Erwei­terungs­optionen zum Kauf oder zur Miete zur Verfü­gung, betont man in Köln und Nauen.

Wer ist Media Broad­cast?

Media Broad­cast mit Haupt­sitz in Köln hat "mehrere hundert Mitar­beiter", die bundes­weit im Einsatz sind. Das Unter­nehmen ist heute ein Teil der freenet-Group und hat vor kurzem auch den Field-Service für den vierten Mobil­funk-Netz­betreiber 1&1 über­nommen.

Media Broad­cast betreibt multi­mediale Über­tra­gungs­platt­formen für TV und Hörfunk über terres­tri­sche Sender- und (Glas­faser-)Leitungen und Satel­liten­netz­werke und viele DAB+-Radio-Sender, insbe­son­dere das DVB-T2-HD-Netz­werk, was unter dem Namen "freenet TV" vermarktet wird. Media-Broad­cast ist am DAB+-Platt­form­betreiber "Antenne Deutsch­land" betei­ligt. Die Platt­form "audio.digital NRW" ist eine 100-prozen­tige Tochter des Unter­neh­mens.

Media-Broad­cast wird auch auf der Messe AngaCom in Köln vertreten sein.

Mehr zum Thema 5G