Komfortabel & günstig

Unter 40 Euro: Internet im Festnetz mit mindestens 50 MBit/s

Je nach Anwen­dungs­sze­nario sind 50 MBit/s ausrei­chend. Wir haben entspre­chende (und schnel­lere) Tarif­ange­bote auf Basis von VDSL, Kabel und Glas­faser bis 40 Euro vergli­chen.

Internet via Fest­netz mit einer Band­breite, die zum Surfen, hoch­auf­lösendem Strea­ming und größere Down­loads in akzep­tabler Geschwin­dig­keit genügt, muss nicht teuer sein. Wir haben uns die aktu­elle Markt­situa­tion von Offerten ab 50 MBit/s in einem Preis­bereich von bis zu 40 Euro pro Monat ange­sehen. Dabei gibt es lohnens­werte Produkte von Netz­betrei­bern und Anbie­tern wie der Telekom, Voda­fone sowie 1&1, aber auch regio­nalen Firmen wie EWE. Die meisten Tarife werden über VDSL oder Kabel umge­setzt, verein­zelt gibt es erschwing­liche Glas­faser-Deals.

Genü­gend Band­breite zum über­schau­baren Preis

Tarifübersicht: Ab 50 MBit/s bis 40 Euro Tarifübersicht: Ab 50 MBit/s bis 40 Euro
Andre Reinhardt
Nicht jeder benö­tigt eine Gigabit-Inter­net­geschwin­dig­keit. Genüg­same Anwender, die im besten Fall ihre Leitung nicht mit vielen Fami­lien­mit­glie­dern oder Arbeits­kol­legen teilen müssen, dürften mit 50 Megabit pro Sekunde zufrieden sein. Größere Webseiten sind mit dieser Band­breite schnell geladen. Strea­ming-Dienste wie Netflix stellen eben­falls kein Problem bei einem solchen Down­load-Speed dar, selbst in Ultra-HD genügen 25 MBit/s. Wie sieht es aber für Gamer aus? Wie wir in unserem Special „Band­breite fürs Gaming“ erör­terten, laden Sie mit einer 50-MBit-Leitung auch Schwer­gewichte, etwa Cyber­punk 2077 für den PC, komplett in unter drei Stunden herunter.

Die Bundes­regie­rung empfindet bekann­ter­maßen 50 MBit/s beim Daten­emp­fang als komfor­tablen Zugang. Ende 2018 sollten alle Bundes­bürger diese Geschwin­dig­keit nutzen können. Stand Mitte 2020 lag die Verfüg­bar­keit immerhin bei 93,3 Prozent der Haus­halte. Momentan können Sie im Preis­bereich unter 40 Euro mit bis zu 250 MBit/s rechnen. Einige Tarif­bei­spiele haben wir im folgenden für Sie zusam­men­getragen.

50 MBit/s (und mehr) von der Telekom, Voda­fone und o2

MagentaZuhause M MagentaZuhause M
Deutsche Telekom
Die Telekom-Offerte MagentaZuhause M gewährt 50 MBit/s im Down­load und 10 MBit/s im Upload samt Fest­netz-Flat für die Tele­fonie aktuell für 19,95 Euro pro Monat im ersten halben Jahr. Anschlie­ßend werden 39,95 Euro im Monat fällig. Je nach Verfüg­bar­keit wird das Angebot per VDSL oder Glas­faser reali­siert. Der einma­lige Bereit­stel­lungs­preis beträgt 69,95 Euro.

Für den Voda­fone Red Internet & Phone Cable mit 250 MBit/s Down- und 25 MBit/s Upload müssen Sie monat­lich 19,99 Euro in den ersten sechs Monaten und 39,99 Euro im Monat darüber hinaus inves­tieren. Eine Fest­netz-Flat­rate ist inbe­griffen. Momentan entfällt die Anschluss­gebühr in Höhe von 69,99 Euro.

Soll es DSL anstatt Kabel sein, bietet sich der Red Internet & Phone DSL an. In der Konfi­gura­tion mit 100 MBit/s beim Empfangen und 40 MBit/s beim Senden von Daten verlangt der Netz­betreiber derzeit 19,99 Euro pro Monat im ersten und 39,99 Euro in jedem weiteren Jahr. Das Bereit­stel­lungs­ent­gelt liegt bei 49,99 Euro.

Telefónicas DSL-Offerte o2 my Home L kostet mit 100 MBit/s Down­load und 40 MBit/s Upload zwölf Monate lang 24,99 Euro. Danach sind es 34,99 Euro. Eine Telefon-Flat ist enthalten. Es werden 69,99 Euro Anschluss­gebühr berechnet. Bei Bedarf gibt es den o2 my Home M auch via Kabel. Die Kondi­tionen bleiben, bis auf den auf 6 MBit/s redu­zierten Upload, gleich.

50 MBit/s (und mehr) von 1&1, Pyur, EWE und M-net

1&1 1&1 DSL 50 Provider 1&1 hat im Fest­netz-Preis­bereich von unter 40 Euro den DSL 100 im Gepäck. Während die Daten­pakete mit 100 MBit/s zum Anwender gelangen, werden sie mit 40 MBit/s von diesem versendet. Tele­fonie über Fest­netz ist inbe­griffen. Im Rahmen einer Tarifak­tion müssen Sie derzeit in den ersten sechs Monaten keine Grund­gebühr entrichten. Regulär fallen 39,99 Euro monat­lich an, die Ersparnis beträgt somit knapp 240 Euro. Ein Neuan­schluss schlägt mit 69,95 Euro, ein Anbie­ter­wechsel mit 19,95 Euro zu Buche.

Die Fest­netz­marke Pyur hat Kabel-Internet mit 200 MBit/s im Down- und 8 MBit/s im Upload für 20 Euro pro Monat in den ersten sechs Monaten und 33 Euro monat­lich darüber hinaus parat. Tele­fonate über Fest­netz sind aller­dings nicht ohne Aufpreis möglich. Wer online ordert, spart die 50 Euro kostende Anschluss­gebühr.

Eben­falls inter­essant, aller­dings auf bestimmte Regionen in Nieder­sachsen beschränkt, sind die Ange­bote von EWE. Beispiels­weise kostet dort DSL mit 100 MBit/s (Down­load) und 40 MBit/s (Upload) 19,99 Euro im ersten halben Jahr und 39,99 Euro danach. Beim EWE-Tarif ist eine Tele­fonie-Flat­rate inklu­diert. Der einma­lige Bereit­stel­lungs­preis liegt vorüber­gehend bei 59,99 Euro, regulär werden 99,99 Euro berechnet.

Wenn Sie in Bayern wohnen, könnte der – je nach Anschluss via VDSL oder Glas­faser reali­sierte – M-net Surf & Fon-Flat 100 eine Über­legung wert sein. Es werden 100 MBit/s beim Empfangen und 40 MBit/s beim Senden von Daten geboten. Fest­netz-Tele­fonie ist inklu­sive. Momentan entfallen die Bereit­stel­lungs­kosten.

Internet-Tarife bis 40 Euro in der Über­sicht

  Telekom Voda­fone o2 1&1 ewe M-Net PYUR
Magenta Zuhause M Internet & Phone 100 (DSL) Internet & Phone 250 Cable my Home L (DSL) my Home L Kabel DSL 100 DSL 100 Surf & Fon-Flat 100 Pure Speed 200
Tech­nologie DSL DSL Kabel DSL Kabel DSL Kabel
Grund­gebühr 39,95 39,99 34,99 39,99 39,99 39,90 33,00
Einrich­tungs­gebühr 69,95 49,99 69,99 69,99 69,99 99,99 99,90 50,00
Down- / Upstream
(in MBit/s)
50 / 10 100 / 40 250 / 25 100 / 40 100 / 6 100 / 40 100 / 40 100 / 40 200 / 8
Mindest­lauf­zeit 24 Mon. 24 Mon. 24 Mon. / 1 Mon. 24 Mon. / 3 Mon. 24 Mon. 24 / 1 Mon. 24 / 3 Mon.
Kündi­gungs­frist 1 Mon. 3 Mon. 3 Mon. / 28 Tage 3 Mon. 1 Mon. 3 Mon. / 42 Tage 28 Tage
Fest­netz-Flat­rate inklu­sive zzgl. 5,00 / Mon.
Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter
Stand: 22. März 2021. Preise in Euro. Tarif-Aktionen nicht berück­sich­tigt.
- Affiliate-Anzeige: Beim Einkauf über diesen Link erhält teltarif.de eine Provision, die den Preis nicht beeinflusst, aber dazu beiträgt, unseren hochwertigen Journalismus weiterhin kostenfrei anbieten zu können.
Diese und weitere Tarife finden Sie auch jeder­zeit und tages­aktuell in unserem DSL-Tarif­ver­gleich, bei dem alle anfal­lenden Kosten einge­rechnet werden und somit der durch­schnitt­liche, monat­liche Preis vergli­chen werden kann.

5G ist Mobil­funk. Oder auch Fest­netz? Könnte der Mobil­funk eines Tages das Fest­netz ablösen? Zwei Meinungen aus der Redak­tion im Pro & Contra.

Mehr zum Thema Breitband-Internet