1,2 Gbit/s via LTE

Snapdragon X20: T-Mobile schafft 1,175 GBit/s im LTE-Netz

T-Mobile, Qualcomm und Nokia haben erneut ihre Kräfte vereint, um einen neuen Meilenstein bei der LTE-Bandbreite zu erreichen. Mit knapp 1,2 GBit/s konnte der Snapdragon X20 in einem 4G-Netz aufwarten.
Von Andre Reinhardt
AAA
Teilen (34)

T-Mobile erzielt 1,175 GBit/s in seinem 4G-NetzT-Mobile erzielt 1,175 GBit/s in seinem 4G-Netz Mobilfunkmodems mit Gigabit-LTE sind bereits in aktuellen Oberklasse-Smartphones verbaut und kommende Funkmodule wie das Qualcomm Snapdragon X20 legen noch eine Schippe drauf. T-Mobile erreichte in seinem 4G-Netz mit diesem Modem eine Spitzenbandbreite von knapp unter 1,2 GBit/s. Als Basistation fand die Nokia AirScale Verwendung. Laut Qualcomm sollen erste Mobilgeräte, die diese Geschwindigkeit unterstützen, im ersten Halbjahr 2018 herauskommen. Die entsprechenden Modems dürften im SoC Snapdragon 845 verbaut sein.

T-Mobile, Qualcomm und Nokia demonstrieren 1,2 GBit/s im LTE-Netz

Im Februar 2017 wurde das Modem Snapdragon X20 im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt, es handelt sich um den Nachfolger des Gigabit-fähigen Snapdragon X16. Letztgenanntes Funkmodul findet im Qualcomm-SoC Snapdragon 835 Verwendung und bislang gehen Brancheninsider davon aus, dass das 2018er Modell Snapdragon 845 den X20 beherbergt. Rund 20 Prozent mehr an maximaler LTE-Download-Bandbreite soll dieser Chipsatz bringen – und ein praxisnaher Test von T-Mobile bestätigte jüngst diese Performance. Der US-amerikanische Netzbetreiber hat zusammen mit dem Halbleiterfertiger Qualcomm und dem Netzwerkausrüster Nokia 1,175 GBit/s erreicht. Der Versuch fand im 4G-Netz von T-Mobile am vergangenen Freitag statt.

Technische Hintergründe zur LTE-Rekordbandbreite

Nokia stellte seine leistungsstarke Basisstation 4.9G AirScale zur Verfügung, während ein Endgerät von Qualcomm das Modem Snapdragon X20 verbaut hatte. Das X20 unterstützt die Mehrantennentechnik 4 x 4 MIMO und nutzt 256QAM. Die LTE-Kategorie 18, auf welcher das Modem basiert, bietet Download-Bandbreiten von bis zu 1,2 GBit/s. Der Upload kann indes mit bis zu 150 MBit/s vonstattengehen (LTE Cat. 13). Als Beweis für die in der Praxis erreichten 1,175 GBit/s hat T-Mobile ein YouTube-Video ins Netz gestellt, in dem die Geschwindigkeit während des Versuchs gemessen wird. Die Spitzenbandbreite im kommerziellen deutschen LTE-Netz liegt derzeit bei 500 MBit/s.

Live-Demonstration auf dem MWCA

Der Mobile World Congress Americas, kurz MWCA, findet vom 12. bis zum 14. September in San Francisco statt. Auf diesem Event sollen auch Qualcomm und Nokia zugegen sein und vor Publikum den Test mit dem Snapdragon X20 wiederholen.

Teilen (34)

Mehr zum Thema Qualcomm