Vermarktung

Vodafone-Tarif von 1&1: So bekommt man ihn noch

1&1 bietet seine Tarife im Voda­fone-Netz nur noch über die Kunden-Hotline an. Aktiv vermarktet werden sie nicht mehr. Bestands­kunden können ihre SIM-Karten vorerst weiter nutzen.

1&1 beendet aktive Vermarktung von "D-Netz-Tarifen" 1&1 beendet aktive Vermarktung von "D-Netz-Tarifen"
Logos: Anbieter, Foto/Montage: teltarif.de
Wie berichtet hat 1&1 die aktive Vermark­tung seiner bishe­rigen Mobil­funk­tarife im Voda­fone-Netz einge­stellt. Vertriebs­partner wurden über diese Ände­rung infor­miert und auch aus dem Online-Shop von 1&1 sind die im "D-Netz" reali­sierten Verträge verschwunden. Inzwi­schen bestä­tigte auch die Pres­sestelle von 1&1 Dril­lisch auf Anfrage von teltarif.de die Verän­derungen.

1&1 konzen­triere sich in der aktiven Vermark­tung auf "leis­tungs­starke Mobil­funk-Tarife", wie es wört­lich heißt. Dabei ist es sicher Ausle­gungs­sache, wie leis­tungs­stark welcher Tarif in welchem Netz ist. Gemeint sind im Fall im Fall von 1&1 "moderne LTE- und 5G-Tarife mit mobilen Daten­geschwin­dig­keiten von bis zu 225 MBit/s bzw. 300 Mit/s".

Der Provider setzt demnach vor allem auf Ange­bote, bei denen die Kunden möglichst hohe Surf-Geschwin­dig­keiten und den Zugang zum 5G-Netz bekommen. Im Voda­fone-Netz ist für 1&1-Kunden zwar eben­falls der LTE-Stan­dard verfügbar. 5G ist jedoch den eigenen Kunden des Düssel­dorfer Netz­betrei­bers vorbe­halten. Zudem stehen selbst in höher­wer­tigen Tarifen "nur" maximal 50 MBit/s im Down­stream zur Verfü­gung.

Hotline bietet "D-Netz-Tarife" weiter an

1&1 beendet aktive Vermarktung von "D-Netz-Tarifen" 1&1 beendet aktive Vermarktung von "D-Netz-Tarifen"
Logos: Anbieter, Foto/Montage: teltarif.de
Die Pres­sestelle räumt aber auch ein, dass sich 1&1 noch nicht ganz von Voda­fone als Netz­partner getrennt habe. So seien die Tarife über die Kunden-Hotline auch weiterhin buchbar. Das sieht nach einem Abschied auf Raten aus, denn ein poten­zieller Kunde, der bestimmte Ange­bote nicht kennt, kann diese natür­lich kaum buchen. Und da die Tarife öffent­lich nicht mehr auftau­chen, verschwinden sie folg­lich sukzes­sive aus dem Bewusst­sein der Kunden.

Für Bestands­kunden mit Verträgen im Voda­fone-Netz hat die Beschrän­kung der aktiven Vermark­tung auf Tarife im o2-Netz "bis auf weiteres keine Auswir­kungen", wie die Pres­sestelle weiter erklärte. Wer bereits einen im Voda­fone-Netz reali­sierten Vertrag besitzt, kann die Mobil­funk­dienste demnach wie gewohnt ohne Einschrän­kungen nutzen.

1&1 verweist darauf, dass die Tarife im o2-Netz schon seit langer Zeit ein besseres Preis-/Leis­tungs­ver­hältnis als die Verträge im Voda­fone-Netz bieten. In der Tat bietet der Provider Tarife im Telefónica-Netz oft mit gerin­geren monat­lichen Grund­kosten als die vergleich­baren Verträge im Voda­fone-Netz an, wie auch die aktu­elle 1&1-Aktion zeigt.

Mehr zum Thema 1&1