Aktion

1&1 senkt Preis für VDSL-Tarif

1&1 bietet im Rahmen einer Aktion einen seiner VDSL-Tarife ab sofort günstiger an. Wir zeigen, wie viel Geld der Kunde nun über 24 Monate spart.
AAA
Teilen (25)

1&1 bietet ab sofort einen seiner VDSL-Tarife mit einer günstigeren monatlichen Grundgebühr an. So kostet der VDSL-Tarif 1&1 DSL 50 nun 29,99 Euro statt bisher 31,99 Euro pro Monat im zweiten Vertragsjahr. Laut 1&1 gilt diese Preis­reduzierung im Rahmen der Aktion dauerhaft. Im ersten Vertragsjahr der zweijährigen Mindest­vertrags­laufzeit schlägt der Tarif mit monatlich 16,99 Euro zu Buche.

Insgesamt spart der Kunde somit immerhin 48 Euro über die komplette Mindestvertragslaufzeit. Mit 1&1 DSL 50 steht eine Übertragungs­geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s im Downstream bzw. 10 MBit/s im Upstream zur Verfügung. Eine Daten­drosselung gibt es in dieser 1&1-Offerte nicht. Zudem ist eine Telefon-Flat Bestandteil der Konditionen, mit der der Kunde unbegrenzt in deutsche Festnetz telefonieren kann. Wer seinen bestehenden Anbieter wechselt und zu 1&1 geht, der erhält einen einmaligen Wechsel-Bonus in Höhe von 50 Euro. Die Kündigungs­frist beträgt drei Monate zum Ende der Mindest­vertrags­laufzeit. Der Tarif ist auch mit 1-monatiger Laufzeit erhältlich. Der Aktionsrabatt ist hier ebenfalls erhältlich.

Ein kurzer Tarifvergleich zeigt: Es gibt günstigere Angebot als 1&1 DSL 50. Diese kommen sogar aus dem gleichen Haus: GMX und Web.de - ebenfalls Marken von United Internet - offerieren die VDSL-Flat für rechnerisch 24,90 Euro über 24 Monate. Die Krux bei diesen Angeboten: Die Grundgebühr steigt nach zwei Jahren auf 31,99 Euro. 1&1 DSL 50 hingegen bleibt auch nach Ablauf der Mindesvertragslaufzeit relativ günstig und schlägt daher bei einer längerfristigen Nutzung die Nachbarmarken preislich, wie ein Langzeit-Vergleich über 60 Monate zeigt.

Ein VDSL-Tarif bei 1&1 ist nun günstiger
Ein VDSL-Tarif bei 1&1 ist nun günstiger

Diese Router sind bei 1&1 mietbar

Bei 1&1 stehen insgesamt drei Router und ein DSL-Modem zur Auswahl. Während das DSL-Modem von 1&1 ohne Aufpreis zu haben ist, lassen sich der WLAN-Router für monatlich 2,99 Euro, der HomeServer Speed für monatlich 4,99 Euro und der Business­Server für monatlich 7,99 Euro mieten. Im Rahmen der Router-Freiheit, die seit dem 1. August 2016 Gültigkeit hat, können Kunden ihren Router separat erwerben.

Von ein paar Monaten ist 1&1 allerdings in die Kritik geraten, dass man im Bestellprozess das "kostenlose" DSL-Modem ohne WLAN-Funktion nicht abwählen kann. Zudem fallen einmalig 9,99 Euro für den Versand der Hardware an. Wie wir überprüft haben, hat 1&1 auch zum jetzigen Zeitpunkt nichts daran geändert.

In einer separaten Meldung haben wir bereits darüber berichtet, dass die 1&1-Festnetztarife nur mit Hardware zu haben sind.

Teilen (25)

Mehr zum Thema Aktion