Tarif-Option

1&1 NewPhone: Jedes Jahr ein neues Smartphone

Neu- und Bestandskunden können ab sofort die NewPhone-Option bei 1&1 buchen. Damit lässt sich jedes Jahr das alte gegen ein neues Smartphone eintauschen. Allerdings muss der Kunde dafür einige Vor­aus­setzungen erfüllen.
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen (5)

1&1 bietet seine Kunden über NewPhone ab sofort die Möglichkeit, jedes Jahr ein neues Smartphones zu erhalten. Mit Magenta Mobil Happy hat bereits die Telekom seit März eine ähnliche Option im Sortiment, die mit monatlich 5 Euro zu Buche schlägt. Auch bei congstar steht eine Handytausch-Option für 5 Euro pro Monat zur Verfügung. Die Hardware-Option bei 1&1 kostet monatlich 4,99 Euro. Diese lässt sich zu der jeweiligen All-Net-Flat von 1&1 hinzu­buchen - der Tarif muss eine Mindest­vertrags­laufzeit von 24 Monaten haben. Der Kunde kann dann alle 12 Monate sein altes Smartphone gegen ein neues Modell eintauschen.

1&1 NewPhone gestartet1&1 NewPhone gestartet Die neue Option steht für Neu- und Bestandskunden zur Verfügung. Die Laufzeit der 1&1-NewPhone-Option richtet sich nach dem Smartphone-Tarif. Sofern die Option genutzt wird, wird die Laufzeit des Handy-Tarifs sowie der Option automatisch erneut um 24 Monate verlängert. In der NewPhone-Option sind zudem 100 GB beim 1&1 Online-Speicher enthalten.

So läuft der Tausch bei 1&1 ab

Damit der Interessent die Option nutzen kann, muss er wie bereits erwähnt zunächst eine All-Net-Flat mit Smartphone sowie zweijähriger Laufzeit wählen. Erst dann lässt sich die NewPhone-Option buchen. Ab dem 12. Vertragsmonat kann sich der Kunde dann ein neues Smartphone zu den aktuellen Konditionen seines jeweiligen Smartphone-Tarifs kaufen. Sobald das neue Smartphone beim Kunden angekommen ist, muss das alte Gerät in einem "funktionsfähigen" Zustand an 1&1 zurückgeschickt werden. Dem Paket mit dem neuen Smartphone liegt ein Rücksende­schein bei.

1&1 gibt zum Umtausch des Handys noch einige Hinweise mit auf den Weg: So darf nur das Smartphone zurück­geschickt werden, das zusammen mit dem bestehenden Vertrags-Tarif bei 1&1 bestellt wurde. Außerdem muss sich das Smartphone problemlos einschalten lassen, darf sich nicht aufhängen oder beim Hochfahren abstürzen. Eine weitere Vor­aussetzung für einen einwandfreien Austausch ist, dass das Smartphone keinen Wasser­schaden aufweisen darf. Weiterhin ist das Smartphone vor der Rücksendung auf Werks­einstellung zurückzusetzen - eventuelle Aktivierungs­sperren sind zu deaktivieren.

Display-Schäden: Während 1&1 angibt, dass das Display des alten Smartphones Kratzer aufweisen kann, dürfen aber keine Risse vorhanden sein. Ein Modell mit einem flimmernden Display oder einer defekten Touch-Funktion wird nicht eingetauscht. Gehäuse-Schäden: Auch hier darf das Gehäuse des Smartphones Kratzer und leichte Kerben haben; Risse oder starke Verbiegungen des Materials werden von 1&1 nicht toleriert.

Teilen (5)

Mehr zum Thema 1&1