D-Netz

1&1 mit LTE bei Vodafone: Bald auch mit VoLTE?

1&1 hat betrof­fene Kunden per E-Mail über die Frei­schal­tung des LTE-Stan­dards im Voda­fone-Netz infor­miert. Nach erfolgter Akti­vierung soll eine weitere Infor­mation per SMS erfolgen.
AAA
Teilen (8)

Wie berichtet bietet 1&1 seinen Mobil­funk­kunden mit SIM-Karte aus dem Voda­fone-Netz jetzt auch die LTE-Nutzung an. Die Umstel­lung der Bestands­kunden erfolgt sukzes­sive und auto­matisch, wie der Provider jetzt in einer E-Mail an betrof­fene Kunden mitteilte. Einen genauen Termin nennt 1&1 in der E-Mail nicht. Im Rahmen der FAQs wird ein Zeit­raum "bis Anfang nächsten Jahres" genannt.

Die Kunden­betreuung hatte vergan­gene Woche mitge­teilt, dass die Umstel­lung bis Februar dauern kann, die Pres­sestelle ging gegen­über teltarif.de zuvor davon aus, dass der Prozess unge­fähr bis zum Jahres­ende abge­schlossen ist. Sobald die 4G-Frei­gabe für den Kunden abge­schlossen ist, soll dieser per SMS darüber infor­miert werden, dass er jetzt auch über LTE im Internet surfen kann.

Mindes­tens 21,6 MBit/s über LTE

Neue Details zu LTE im Vodafone-NetzNeue Details zu LTE im Vodafone-Netz Die E-Mail enthält auch Infor­mationen dazu, welche Perfor­mance der 4G-Zugang bereit­stellen wird. Bei Tarifen, die bislang bis zu 21,6 MBit/s zur Verfü­gung hatten, stehen auch über LTE bis zu 21,6 MBit/s zur Verfü­gung. Das kann je nach Tarif eine deut­liche Aufwer­tung bedeuten, denn auch Verträge, deren Internet-Perfor­mance auf 7,2 MBit/s begrenzt war, bekommen nun bis zu 21,6 MBit/s. Bei Tarifen, die bis zu 42,2 MBit/s im UMTS-Netz zur Verfü­gung hatten, stehen nach der LTE-Frei­schal­tung bis zu 50 MBit/s zur Verfü­gung. Noch höhere Geschwin­digkeiten stehen laut 1&1 im Voda­fone-Netz "tech­nisch derzeit noch nicht" bereit. Wer als Kunde einen schnel­leren Internet-Zugang nutzen möchte, kann in einen "LTE-max-Tarif" im Telefónica-Netz wech­seln. Hier stehen bis zu 225 MBit/s im Down­stream zur Verfü­gung.

1&1 schreibt in der E-Mail auch von besserer Netz­abde­ckung, was in der Praxis vor allem den mobilen Internet-Zugang betrifft, denn das GSM-Netz von Voda­fone ist noch weiter ausge­baut als der 4G-Stan­dard. Ein zeit­gemäßer Internet-Zugang ist über GPRS und EDGE über 2G indes nicht möglich.

VoLTE sofort und WLAN Call später?

Ein weiteres span­nendes Detail der E-Mail ist der Text: "Bessere Sprach­qualität und schnel­lere Rufauf­bauzeiten." Letz­teres ist eigent­lich nur möglich, wenn die 1&1-Kunden im Voda­fone-Netz nicht nur im Internet surfen, sondern über den VoLTE-Stan­dard auch tele­fonieren können. Andern­falls verlän­gert sich die Rufauf­bauzeit sogar, wenn das Smart­phone für den Internet-Zugang im LTE-Netz einge­bucht ist, für Tele­fonate aber auto­matisch ins GSM- oder UMTS-Netz wech­selt.

In den FAQs zur LTE-Frei­schal­tung im Voda­fone-Netz geht 1&1 auf VoLTE indes nicht ein. Ledig­lich zur WLAN-Tele­fonie heißt es, dass diese "derzeit tech­nisch noch nicht zur Verfü­gung" steht und "erst zu einem späteren Zeit­punkt möglich sein" wird. In einer weiteren Meldung haben wir darüber berichtet, dass neben 1&1- auch Dril­lisch-Kunden künftig LTE im Voda­fone-Netz nutzen können.

Teilen (8)

Mehr zum Thema 1&1