WLAN

1&1 HomeServer Speed+: AVM FRITZ!Box 7590 zu DSL-Tarife

Bei 1&1 ist ab sofort zu den DSL- und VDSL-Tarifen ein neuer Router verfügbar: der HomeServer Speed+. Dabei handelt es sich um die FRITZ!Box 7590 von AVM.
AAA
Teilen (24)

So sieht der 1&1 HomeServer Speed+ ausSo sieht der 1&1 HomeServer Speed+ aus 1&1 hat eine neuen WLAN-Router im Sortiment, den Kunden zu ihrem DSL- oder VDSL-Tarif dazu buchen können: den HomeServer Speed+. Dabei handelt es sich um den bekannten AVM-Router FRITZ!Box 7590. Das Modell ist in dem typischen schwarzen Design für den 1&1-Anschluss angepasst. Im Original setzt AVM auf viel Weiß und rote Akzente.

Der 1&1 HomeServer Speed+ ist für monatlich 6,99 Euro mietbar. Der HomeServer Speed alias FRITZ!Box 7490 kostet monatlich 4,99 Euro. Da seit August 2016 die Router-Freiheit gilt, können 1&1-Kunden natürlich ihren Router für den Internet-Anschluss selber aussuchen und erwerben. Im freien Handel schlägt die FRITZ!Box 7590 ab 269 Euro (inklusive Versandkosten) zu Buche. Den neuen 1&1 HomeServer Speed+ hat ein Nutzer im Forum von onlinekosten.de entdeckt. Dieser schreibt, dass an derselben Stelle vor Kurzem noch die FRITZ!Box 7580 stand. Diesen Router löst die FRITZ!Box 7590 nun offenbar ab. Aus technischer Sicht existieren zwischen der 1&1-Version und der originalen FRITZ!Box 7590 wohl keine Unterschiede, wie der Kollege von maxwireless.de berichtet.

Die Ausstattung der FRITZ!Box 7590

Der HomeServer Speed+ ist im Kunden-Bereich bei der Hardware und weiteren Optionen zu finden. Das Modell ist mit zwei USB-3.0-Ports ausgestattet und es unterstützt Super-Vectoring mit bis zu 300 MBit/s. Erst in der zweiten Jahreshälfte 2018 wird die Deutsche Telekom Super-Vectoring-Anschlüsse anbieten können. 1&1 dann wohl auf die Leitungen der Telekom zurückgreifen, um ebenfalls Super-Vectoring ins eigene Tarif-Angebot aufzunehmen.

1&1 HomeServer Speed+ alias FRITZ!Box 7590 im Kunden-Bereich
1&1 HomeServer Speed+ alias FRITZ!Box 7590 im Kunden-Bereich
Zudem sind in der FRITZ!Box 7590 vier Gigabit-LAN-Ports, ein Gigabit-WAN-Anschluss, ein ISDN-S0-Bus sowie zwei a/b-Ports für analoge Telefone, Anrufbeantworter und Fax integriert. Über WLAN-ac werden bis zu 1,7 GBit/s (brutto, 5 GHz) und per WLAN-n bis zu 800 MBit/s (brutto, 2,4 GHz) unterstützt. Über die DECT-Basisstation lassen sich bis zu sechs Telefone einbinden.

AVM hatte auf der diesjährigen CeBIT den neuen Flaggschiff-Router offiziell gezeigt. Wir hatten bereits die Gelegenheit, die FRITZ!Box 7590 in einem Hands-On näher anzuschauen.

Teilen (24)

Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box