Unbegrenzt

1&1 Erster Tarif mit echter Flatrate und "5G ready"

1&1 bietet ab sofort einen Mobil­funk­tarif mit Allnet-Flat, echter Daten-Flat und künf­tiger 5G-Option an. Das Angebot wird im o2-Netz reali­siert.
AAA
Teilen (1)

1&1 startet seinen ersten Mobil­funk-Tarif, der neben einer Allnet-Flat für Tele­fonate und den SMS-Versand auch mit einer echten Flat­rate für die mobile Internet-Nutzung ausge­stattet ist. Das Angebot nennt sich 1&1 Allnet-Flat LTE XXL und wird im Mobil­funk­netz der Telefónica reali­siert. Einen Preis­vorteil gegen­über dem vergleich­baren Netz­betreiber-Vertrag gibt es aller­dings je nach Mindest­lauf­zeit nur in den ersten zehn Monaten nach Akti­vierung der SIM-Karte.

Der Tarif kostet in der SIM-only-Vari­ante zehn Monate lang jeweils 34,99 Euro. Danach steigt die Monats­gebühr auf 49,99 Euro. Das ist der gleiche Preis, den auch o2 selbst für den Tarif Free Unli­mited Max berechnet. Einen Preis­vorteil gegen­über o2 haben 1&1-Kunden aber, wenn sie sich nicht für 24 Monate an Vertrag und Tarif binden wollen. Hier beträgt der Grund­preis nämlich eben­falls 49,99 Euro - aller­dings bereits ab dem ersten Monat. o2 verlangt für den Flex-Tarif einen Aufpreis von 5 Euro im Monat.

Bei 1&1 wie auch bei o2 bekommen die Kunden mit dem Vertrag eine Allnet-Flat für Tele­fonate und den SMS-Versand sowie eine echte Flat­rate für die mobile Internet-Nutzung inner­halb Deutsch­lands. Dabei steht "LTE max" zur Verfü­gung. Das bedeutet im Telefónica-Netz maximal 225 MBit/s im Down­stream.

5G-Option geplant

Neuer Unlimited-TarifNeuer Unlimited-Tarif Die 1&1 Allnet-Flat LTE XXL ist auch der erste Tarif des Unter­nehmens, der "5G ready" ist. Auch das deckt sich mit dem o2 Free Unli­mited Max. Das heißt, der mobile Internet-Zugang ist zunächst auf GPRS, UMTS und LTE beschränkt. Sobald im Telefónica-Netz der 5G-Zugang verfügbar ist, bekommen die Kunden aber die Möglich­keit, eine kosten­lose Option zur Nutzung dieser Netz­tech­nologie zu buchen.

Die Kunden können ihren Vertrag im Rahmen der EU-Roaming-Regu­lierung auch im Ausland ohne zusätz­liche Kosten nutzen. In den EU- und EWR-Staaten stehen monat­lich 24 GB unge­dros­seltes Daten­volumen zur Verfü­gung. Über­schreitet der Kunde diese Volu­mengrenze, so will 1&1 jedes weitere Giga­byte mit 4,165 Euro pro GB bepreisen.

Anders als 1&1 hat o2 gleich drei neue Tarife mit unbe­grenztem Daten­volumen gestartet. Diese unter­scheiden sich durch die maxi­male Daten­über­tragungs­geschwin­digkeit, die die Kunden für den mobilen Internet-Zugang zur Verfü­gung haben. Details zu o2 Free Unli­mited haben wir in einer eigenen Meldung zusam­menge­stellt.

Teilen (1)

Mehr zum Thema 1&1