Aktion

1&1: Neue DSL-Tarifaktion inklusive Windows-10-Tablet

Wer aktuell bei 1&1 einen Internetanschluss bucht, bekommt zusätzlich ein neues Windows-10-Tablet samt Anstecktastatur dazu.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (2)

Neue DSL-Tarifangebote bei 1und1Neue DSL-Tarifangebote bei 1und1 Aktionsweise bietet 1&1 seine DSL-Tarife zusammen mit dem Windows-10-Tablet TrekStor SurfTab twin 10.1 bzw. Surf Tab duo W1 WiFi an. Je nach gewählter Bandbreite gibt es einen DSL-Anschluss samt nationaler Festnetzflat für eine monatliche Grundgebühr zwischen 29,99 und 34,99 Euro.

Für eine monatliche Grundgebühr von 29,99 Euro können Nutzer einen DSL-Anschluss mit bis zu 16 MBit/s buchen (DSL 16) - das TrekStor SurfTab twin 10.1 mit Windows 10 ist inklusive. Alternativ können Anwender stattdessen das leistungsstärkere Tablet für TrekStor Surf Tab duo W1 WiFi zum Einmalpreis von 29,99 Euro hinzu buchen. Neben einer Surfflat ist auch eine Sprachflatrate ins deutsche Festnetz enthalten. Mobilfunkgespräche werden mit 19,90 Cent pro Minute abgerechnet. Der Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten und muss spätestens drei Monate vor dem Laufzeitende gekündigt werden. Andernfalls verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Eine Bereitstellungsgebühr fällt nicht an. Falls es sich um einen Telefon-Neuanschluss handelt, müssen Nutzer allerdings eine Technikergebühr von einmalig 39,90 Euro bezahlen. Zudem werden für den Hardwareversand einmalig 9,90 Euro fällig.

DSL 50 samt Windows-10-Tablet TrekStor SurfTab duo W1 WiFi für 29,99 Euro

Beim dem nächst größeren Tarif (DSL 50), der monatlich ebenfalls mit 29,99 Euro zu Buche schlägt, ist direkt das höherwertige Tablet TrekStor SurfTab duo W1 WiFi ohne Zusatzkosten inbegriffen. Nutzer surfen damit mit einer Geschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s. Weiterhin ist eine Sprachflat ins nationale Festnetz in dem Tarif enthalten. Die restlichen Konditionen des DSL-50-Tarifs entsprechen dem Einsteigertarif DSL 16. Es lohnt sich also durchaus sich für den Tarif mit 50 MBit/s zu entscheiden, in dem mehr Leistung zum gleichen Preis enthalten ist.

100-MBit-Tarif samt Tablet für monatlich 34,99 Euro

Im größten Tarif DSL 100 surfen Nutzer mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s. Dafür werden monatlich zusammen mit dem Tablet (Surf Tab duo W1 WiFi an) 34,99 Euro fällig. Ebenso ist im Tarif eine Sprachflat ins nationale Festnetz enthalten. Die weiteren Bedingungen entsprechen der DSL-16-Offerte.

Interessenten können die vorgestellten DSL-Kombi-Tarife über diese Anbieter­webseite buchen. Alternativ lassen sich DSL 16, 50 und 100 auch ohne Tablet buchen, dann zahlen Nutzer in den ersten 12 Vertragsmonaten eine geringere Grundgebühr (siehe Preisvorteil im nächsten Abschnitt).

1&1 macht beim DSL-16-Angebot keine Geschenke

Eine Subventionierung ist bei dem angebotenen Hardware-Tarif DSL 16 nicht wirklich vorhanden. Anstelle eines Tablets können sich Nutzer auch für eine reduzierte Grundgebühr innerhalb der ersten 12 Monaten entscheiden, die in einem Gesamt-Preisvorteil von bis zu 180 Euro ergibt. Für diesen Preis wird das SurfTab twin 10.1 auch im Internet gehandelt. Nutzer könnten das Tablet also beispielsweise auch von dem ersparten Geld aus der reduzierten Grundgebühr erwerben. Ein preislicher Nachteil ergibt sich beim Abschluss des Vertrags mit Tablet allerdings nicht.

Bei den höherwertigen Tarifen (DSL 50 und DSL 100) kann sich der Tarif­abschluss samt Tablet durchaus lohnen. Hier erhalten Nutzer nämlich ohne Zuzahlung das höherwertige Tablet (Surf Tab duo W1 WiFi), welches bei den Online-Händlern für um die 220 Euro angeboten wird.

Von den vorgestellten Tarifen ist von den Konditionen besonders der DSL-50-Tarif eine Empfehlung wert, da hier die monatlichen Grundgebühren in Kombination mit dem Tablet gleich wie beim Einsteigertarif ist, aber deutlich bessere Leistungen bietet.

Diese Hardware ist in den beiliegenden Tablets verbaut

Beide Geräte sind mit Windows 10 Home ausgestattet und lassen sich per mitge­lieferter Anstecktastatur zu einer Art Laptop-Ersatz umfunktionieren. Während beim TrekStor SurfTab twin der Quad-Core-Prozessor Intel Atom Z3735F (1,83 GHz pro Kern) und 2 GB verbaut sind, kommt beim Surf Tab duo W1 WiFi die etwas leistungsstärkere Quad-Core-CPU Intel Atom x5-Z8300 mit einer Taktung von je 1,84 GHz zum Einsatz. Hier sind ebenfalls 2 GB RAM an Bord. Beim Display gibt es einen großen Unter­schied: Während das 10,1-Zoll-Display des SurfTab twin nur mit 1280 mal 800 Pixel auflöst, löst der 10,1-Zoll-Screen des Surf Tab duo W1 WiFi mit 1920 mal 1080 Pixel auf. Eine Gemeinsamkeit ist beim Speicher zu finden. Aufgrund dieser Tatsache würden wir Nutzern eher zum Surf Tab duo W1 WiFi raten. So hat TrekStor bei beiden Modellen 32 GB internen Speicher verbaut. Die ausführlichen Datenblätter der Geräte können Sie hier aufrufen: TrekStor SurfTab twin und Surf Tab duo W1 WiFi.

Für die Nutzung als reines Surf-Tablet ist das Gerät mit ausreichend Hardware-Power ausgestattet. Auch die Bearbeitung von Textdokumenten ist ohne Performance-Einbrüche möglich, wie wir auf einem Microsoft-Event selbst aus­probieren konnten. Anspruchsvolle Spiele lassen sich auf den beiden 2-in-1-Geräten jedoch nicht ausführen.

Teilen (2)

Mehr zum Thema DSL