Aktion

1&1: Full-HD-TV und Chromecast 2 zum Internet-Vertrag

Der Internetprovider 1&1 vermarktet seine DSL-Tarife zusammen mit einem TV-Gerät von JVC und einen Chromecast 2.
Von Daniel Rottinger
AAA
Teilen (11)

Wer aktuell einen DSL-Vertrag bei 1&1 abschließt, erhält zum Tarif einen HD-TV mit 32 Zoll sowie einen Chromecast-Stick ohne Zusatzkosten dazu. Wir beleuchten, wie das Angebot aufgebaut ist:

Der Anbieter vertreibt seine DSL-Tarife zusammen mit einem TV-SetDer Anbieter vertreibt seine DSL-Tarife zusammen mit einem TV-Set Bei den 1&1-Tarifen DSL 16, DSL 50 und DSL 100 mit langer Laufzeit können Nutzer von einer Aktion profitieren: Neben dem Zugang zum Internet stellt der Anbieter zusätzlich einen Full-HD-TV der Firma JVC zur Verfügung. Als weiteres Extra erhalten Anwender den HDMI-Stick Chromecast 2 dazu.

Wenn der Tarif DSL 16 gewählt wird, werden dafür monatlich 29,99 Euro monatlich fällig. Neben dem Zugang zum Internet mit bis zu 16 MBit/s ist eine nationale Festnetzflat inkludiert. Gespräche ins Mobilfunknetz werden separat mit 19,9 Cent je Minute abgerechnet. Sofern der Nutzer von einem bestehenden Anschluss zu 1&1 wechselt, wird keine Einmalgebühr fällig. Bei einem Neuanschluss wird hingegen eine Technikergebühr in Höhe von 59,90 Euro erhoben. Möchte der Nutzer anstelle des herkömmlichen DSL-Modems lieber einen WLAN-Router zum Vertrag haben, kann er diesen für monatlich 2,99 Euro hinzu buchen.

JVC-TV mit Full-HD und Google Chromecast 2

Zum Tarif erhalten Anwender wie bereits erwähnt einen TV von JVC dazu. Konkret handelt es sich um das Model LT-32V4200, welches mit 32 Zoll Bildschirmdiagonale daherkommt. Alternativ können Nutzer auch gegen einen Aufpreis von 99 Euro einen 40-Zöller oder ein TV-Gerät mit 49 Zoll für 199 Euro Zuzahlung erhalten. Das LED-Display löst mit 1920 mal 1080 Pixel auf. Für den Anschluss von zusätzlichen Geräten sind drei HDMI-Anschlüsse an Bord. Der Empfang vom Fernsehprogramm soll über den Triple-Tuner (Sat, Kabel und DVB-T2) gewährleistet werden. Beim der Nutzung von DVB-T2 gibt der Hersteller allerdings zu beachten, dass gegebenenfalls "eine separate Aktivantenne mit eigener Stromversorgung sowie ein Abonnement bei Freenet TV" benötigt werden.

Weiterhin stellt 1&1 zum TV noch einen Google Chromecast 2 zur Verfügung. Der Grund dafür ist einfach: Der JVC-Fernseher ist von Haus aus kein SmartTV, weshalb in diesem Fall der Chromecast 2 die Aufgabe übernimmt. Über den TV-Stick können Anwender die dreimonatige Mitgliedschaft bei dem VoD-Anbieter maxdome nutzen, die im Lieferumfang enthalten ist. Für den Versand der TV-Hardware fallen einmalig 9,90 Euro an.

Für wen lohnt sich die TV-Aktionsofferte?

Doch wie schneidet die Offerte preislich ab? Ein Preisvergleich ist nicht möglich, da der JVC-TV bei keinem deutschen Online-Händler gelistet ist. Daher kann an dieser Stelle nur der von 1&1 genannte UVP-Preis von 388 Euro für das 32-Zoll-Modell angeführt werden. Der Chromecast 2 wird im Netz für um die 29 Euro gehandelt. Bei der Nutzung des TV-Sets als Zugabe verzichtet der Nutzer allerdings auf eine Grundgebühr-Ersparnis von 180 Euro im ersten Vertragsjahr.

Anwender können also selber abwägen, ob ihnen das Bundle, bestehend aus TV und Chromcast 2, mehr wert ist oder sie lieber eine verringerte Grundgebühr im ersten Jahr in Anspruch nehmen.

Teilen (11)

Mehr zum Thema Aktion