Verdoppelt

1&1: Bis zu 30 GB Highspeed-Volumen zur Allnet-Flat

Im Rahmen einer Aktion verdoppelt 1&1 das monatliche ungedrosselte Datenvolumen für einige Allnet-Flat-Tarife im Telefónica-Netz - aber nicht bei allen.
AAA
Teilen (10)

Aktion bei den Allnet-Flat-Tarifen im Telefonica-NetzAktion bei den Allnet-Flat-Tarifen im Telefónica-Netz 1&1 hat eine Aktion für seine Smartphone-Tarife im Mobilfunknetz der Telefónica gestartet. Damit verdoppelt das Unternehmen das monatliche ungedrosselte Datenvolumen. Dazu reduziert die United-Internet-Marke im ersten Jahr die Grundgebühr in allen Tarifen um 10 Euro. Kunden, die die Allnet-Flat LTE XL wählen, bekommen zudem eine MultiCard ohne Aufpreis mit dazu.

Kein doppeltes Datenvolumen gibt es beim Einsteiger-Tarif LTE S, der im ersten Jahr 9,99 Euro und danach 19,99 Euro pro Monat kostet. Hier bleibt es bei 3 GB ungedrosseltem Datenvolumen und der Flatrate für Telefonate in alle deutschen Netze. Anders als in den höherwertigen Tarifen ist der SMS-Versand nicht im Pauschalpreis enthalten.

Änderungen bei weiteren Tarifen

Die Allnet-Flat LTE M kostet im ersten Jahr monatlich 14,99 Euro. Danach erhöht sich der Grundpreis auf 24,99 Euro. In diesem Tarif verdoppelt 1&1 im Rahmen der Aktion das monatliche ungedrosselte Datenvolumen auf 10 GB. Die Allnet-Flat LTE L bietet 20 GB Highspeed-Datenvolumen pro Monat. Der Monatspreis beträgt im ersten Jahr 19,99 Euro. Danach werden monatlich 29,99 Euro berechnet.

Für Vielnutzer hat 1&1 noch die Allnet-Flat LTE XL im Angebot. In diesem Tarif sind regulär monatlich 15 GB ungedrosseltes Datenvolumen enthalten. Wer sich jetzt für den Vertrag entscheidet, bekommt jeden Monat 30 GB. Im ersten Jahr werden 24,99 Euro monatliche Grundgebühr berechnet. Danach steigt der Basispreis auf 34,99 Euro.

In der Tarifstufe S haben die Kunden für den mobilen Internet-Zugang maximal 21,6 MBit/s im Downstream zur Verfügung. In den höherwertigen Preismodellen ist "LTE max." enthalten. Das heißt, die Anwender surfen je nach Netzverfügbarkeit am Aufenthaltsort mit bis zu 225 MBit/s im Downstream. In allen vier Tarifen ohne Aufpreis enthalten ist das EU-Roaming. Auf Wunsch sind die Verträge auch mit Handy erhältlich.

Kunden, die sich für die Tarife im Vodafone-Netz entscheiden, müssen weiterhin auf den Zugang zum LTE-Netz verzichten. Dazu entfällt im ersten Jahr der Rabatt von 10 Euro auf die monatliche Grundgebühr. Nicht zuletzt verdoppelt 1&1 in den "D-Netz-Tarifen", wie der Provider die Angebote im Vodafone-Netz nennt, das Datenvolumen nicht. Es bleibt demnach je nach gewähltem Tarif bei 3, 5, 10 bzw. 15 GB Highspeed-Volumen pro Monat.

Eine Übersicht über die günstigsten Smartphone-Tarife mit mindestens 3 GB erhalten Sie in unserem Tarifvergleich Allnet- und SMS-Flats ab 3 GB.

Teilen (10)

Mehr zum Thema 1&1