5G

1&1: Allnet-Flatrates LTE XL und XXL jetzt mit 5G-Zugang

1&1 vermarktet einige seiner im o2-Netz reali­sierten Allnet-Flat­rate-Tarife jetzt als "5G ready". Ganz neu ist der neue Netz­stan­dard bei 1&1-Tarifen aber nicht.

5G beim Discounter 5G beim Discounter
Foto: teltarif.de
Eigent­lich will 1&1 vom Service-Provider bzw. Discounter zum eigen­stän­digen Netz­betreiber aufsteigen. Bis es soweit ist, verkauft das Unter­nehmen Verträge, die in den Netzen von o2 und Voda­fone reali­siert werden. Für drei der Allnet-Flat­rates, die 1&1 im Telefónica-Netz abwi­ckelt, wirbt der Discounter seit einiger Zeit mit "5G ready". Jetzt kommen die ersten Tarife auch ganz offi­ziell mit Zugang zur neuen Netz­tech­nologie.

Der Unter­schied zu o2: Während der Netz­betreiber die 5G-Nutzung vorerst nur Kunden in aktu­ellen Tarifen mit einer Grund­gebühr von mindes­tens 39,99 Euro im Monat anbietet, ist der Einstieg in die neue Netz­tech­nologie bei 1&1 deut­lich güns­tiger. Der LTE-XL-Tarif schlägt in der Version mit zwei Jahren Mindest­ver­trag­lauf­zeit zunächst mit einem Monats­preis von 19,99 Euro zu Buche. Ab dem elften Monat erhöht sich die Grund­gebühr auf monat­lich 34,99 Euro. Dafür stehen den Kunden neben einer Allnet-Flat jeden Monat 40 GB High­speed-Surf­volumen zur Verfü­gung. Auf 100 GB unge­dros­seltes Daten­volumen steigt die Inklu­siv­leis­tung in der Allnet-Flat LTE XXL. Der Grund­preis beträgt zunächst 24,99 Euro und ab dem elften Monat 39,99 Euro pro Monat.

Neben diesen beiden Verträgen, die 1&1 jetzt offi­ziell als 5G-Tarife vermarktet, war bislang auch die Allnet-Flat LTE L als "5G ready" ausge­wiesen. Dieses Angebot kostet zehn Monate lang monat­lich 14,99 Euro. Danach erhöht sich der Monats­preis auf 29,99 Euro. Dafür bekommen die Kunden eine Allnet-Flat mit 20 GB unge­dros­seltem Daten­volumen im Monat, LTE max und 5G-Zugang. Kunden, die einen solchen "5G-ready"-Tarif gebucht haben, sollen in Kürze die Möglich­keit bekommen, eine Option zur Nutzung der neuen Netz­tech­nologie zu buchen. Einen genauen Termin dafür gibt es noch nicht, wie die Pres­sestelle des Unter­neh­mens gegen­über teltarif.de erläu­terte.

5G beim Discounter 5G beim Discounter
Foto: teltarif.de

Klei­nere Tarife nicht geeignet

Die "klei­neren" Tarife LTE S und LTE M von 1&1 sind nicht "5G ready". Hier steht weiterhin "nur" der LTE-Zugang zur Verfü­gung. In allen Tarifen ist das EU-Roaming inklu­sive und in den Preis­modellen mit 5G-Zugang bekommen die Kunden auch eine MultiCard ohne Aufpreis. So kann ein weiteres Gerät - etwa ein Tablet neben dem Smart­phone - mit einem Mobil­funk-Zugang versorgt werden.

Ganz neu sind 5G-ready-Tarife bei 1&1 indes nicht. Im Februar hatte der Provider bereits die dama­lige Version des LTE-XXL-Vertrags als "5G ready" vermarktet. Dabei handelte es sich um eine echte Flat­rate nicht nur für die Tele­fonie und den SMS-Versand, sondern auch für den mobilen Internet-Zugang. Das Angebot wurde später wieder einge­stellt und mitt­ler­weile durch den 100-GB-Volu­men­tarif ersetzt.

Weitere Details zum 5G-Start bei o2 haben wir bereits in einer eigenen Meldung zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema 5G