Tarif-Upgrade

1&1: Allnet-Flats jetzt inklusive EU-Nutzung

Die Allnet-Flat-Tarife von 1&1 beinhalten nun ankommende Telefonate in der EU, abgehende Anrufe nach Deutschland sowie 1 GB EU-Datenvolumen. Die All-Net-Flat Pro hat eine zusätzliche SIM zum Surfen spendiert bekommen.
AAA
Teilen (35)

Einige Provider haben mittlerweile die Nutzung des Handy-Tarifs im EU-Ausland in den Grundtarif integriert. Dies hat den Vorteil, dass der Kunde keine separate Option buchen und gegebenenfalls wieder kündigen muss. 1&1 zieht nun nach und nimmt ebenfalls die EU-Nutzung in die Allnetflat-Mobilfunktarife auf.

Heute veröffentlichte 1&1 die Konditionen und Preise der neuen Smartphone-Tarife. Kennzeichen aller Tarife ist, dass sie im Telefónica-Netz im ersten Jahr der zweijährigen Laufzeit günstiger sind, doch bereits zum 13. Vertragsmonat steigt der Preis für die Grundgebühr.

Das kosten die 1&1-All-Net-Flat-Tarife

Allnet-Flats von 1&1 nun mit EU-NutzungAllnet-Flats von 1&1 nun mit EU-Nutzung Interessant ist, dass 1&1 die Möglichkeit zur Nutzung im Ausland nicht "EU-Flat" nennt - und das wäre auch nicht gerechtfertigt. Bei der Tarifkomponente "Flat Ausland" können die Kunden ohne Aufpreis in der gesamten EU nach Deutschland sowie im Aufenthaltsland telefonieren. Telefonate in ein anderes EU-Land sind aber nicht enthalten. Allerdings fallen keine Roaming-Gebühren für eingehende Gespräche an und der Kunde erhält 1 GB Highspeed-Volumen pro Monat zusätzlich zur Nutzung im EU-Ausland. Der SMS-Versand innerhalb der EU kostet 2,3 Cent zusätzlich zum Inlandspreis, aber maximal 7,1 Cent pro Kurzmitteilung.

Die 1&1 All-Net-Flat Pro kostet im Telefónica-Netz 24,99 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 34,99 Euro, enthalten sind 5 GB LTE-Datenvolumen. Im Vodafone-Netz kostet der Tarif gleich ab Vertragsbeginn 34,99 Euro. Nur die All-Net-Flat Pro enthält ab sofort eine zweite SIM-Karte für Tablet oder Notebook mit 1 GB Zusatz-Datenvolumen fürs Inland sowie 1 GB für das Surfen innerhalb der EU. 4 GB Highspeed-Volumen gibt es bei der All-Net-Flat Plus, die im Vodafone-Netz dauerhaft 29,99 Euro kostet. Wählt der Kunde diesen Tarif im Telefónica-Netz, sinkt die Grundgebühr im ersten Jahr auf 19,99 Euro.

All-Net-Flat Spezial weiter ohne LTE

14,99 Euro zahlen Kunden im ersten Jahr, wenn sie die All-Net-Flat Basic im Telefónica-Netz buchen - diese enthält 3 GB LTE-Volumen. Ab dem zweiten Jahr steigt die Grundgebühr auf 24,99 Euro - im Vodafone-Netz wird dieser Preis gleich ab Vertragsbeginn berechnet. Nicht im LTE-Netz surfen können Kunden der All-Net-Flat Spezial mit 2 GB HSPA-Datenvolumen und maximal 21,6 MBit/s. Dieser Tarif kostet im Vodafone-Netz dauerhaft 19,99 Euro, wer sich für das Telefónica-Netz entscheidet, zahlt im ersten Jahr 9,99 Euro monatlich. Auch in der All-Net-Flat Spezial ist die "Flat Ausland" enthalten, auch Kunden der All-Net-Flat Young haben diese Leistung nun in ihrem Tarif enthalten. Wer die All-Net-Flat Young neu bestellt, kann nach wie vor auswählen, ob er eine SMS-Flat, ein zusätzliches Gigabyte Datenvolumen (4 GB statt regulär 3 GB) oder einen Bluetooth-Lautsprecher ohne Aufpreis erhalten möchte. Die All-Net-Flat-Business-Tarife enthalten ebenfalls die "Flat Ausland".

Zu allen Tarifen kann gegen Aufpreis ein Smartphone dazubestellt werden - hierbei sollte man aber ausrechnen, ob ein direkter Kauf im Online-Handel nicht günstiger ist, als 24 Mal den Preisaufschlag zu bezahlen. Alle Datenverbindungen werden nach Erreichen der Trafficgrenze auf 64 kBit/s gedrosselt, eine Datenautomatik gibt es bei 1&1 nicht. Bei Bedarf hat der Nutzer die Möglichkeit, zusätzliches Datenvolumen gegen Aufpreis hinzuzubuchen.

Teilen (35)

Mehr zum Thema 1&1