Intransparent

Bundesnetzagentur verbietet Auskunftsnummer 11830

Über die Auskunfts­nummer 11830 von First Telecom gab es viel zu viele Beschwerden - nun muss sie abge­schaltet werden. Rech­nungen dürfen nicht mehr einge­zogen werden.
Von dpa /

Die Auskunft 11830 wurde verboten Die Auskunft 11830 wurde verboten
Bild: First Telecom GmbH
Nach etli­chen Beschwerden hat die Bundes­netz­agentur zum Schutz von Verbrau­chern die Auskunfts­nummer 11830 verboten.

Man habe fest­gestellt, dass Anrufer über die Nummer oft weiter­vermit­telt worden seien, ohne trans­parent über den Preis dafür infor­miert zu werden, teilte die Behörde heute mit. Auch Vorgaben für Warte­schleifen seien verletzt worden. "Wir gehen konse­quent gegen Unter­nehmen vor, die gegen die Vorgaben zur Preis­klar­heit und das Wett­bewerbs­recht verstoßen", sagte der Präsi­dent der Bundes­netz­agentur, Jochen Homann, dazu.

Rech­nungen für 11830 dürfen nicht kassiert werden

Die Auskunft 11830 wurde verboten Die Auskunft 11830 wurde verboten
Bild: First Telecom GmbH
First Telecom, der Betreiber der Nummer, ist nun ange­halten, die 11830 abzu­schalten und darf außerdem kein Geld mehr von Kunden verlangen, denen Kosten durch die Rufnummer entstanden sind. Über die Auskunfts­nummer konnten Anrufer sich Tele­fonnum­mern heraus­suchen oder sich weiter verbinden lassen.

Die Bundes­netz­agentur ist nach eigenen Angaben durch Beschwerden von Verbrau­chern auf die Verstöße aufmerksam geworden, sie betreibt eine Liste der wegen Miss­brauchs von Rufnum­mern in den letzten sechs Monaten ergrif­fenen Maßnahmen. First Telecom ist für die Ausgabe im Call-by-Call-Tarif­vergleich von teltarif.de übri­gens seit mehreren Jahren gesperrt.

Mehr zum Thema Auskunft