mobile E-Mail

1&1 bietet MailXchange für Blackberry an

Zusatzdienst ist als Einführungsangebot ohne Aufpreis nutzbar
AAA
Teilen

Der Internet-Provider 1&1 bietet die Microsoft-Exchange-Konkurrenz MailXchange jetzt auch als Client-Software für Blackberry-Smartphones an. Damit lassen sich E-Mails, Kontakte, Aufgaben und Termine synchronisieren, wie das Unternehmen anlässlich der CeBIT in Hannover mitteilte. Der Synchronisations-Service funktioniert in Verbindung mit einem Blackberry-Tarif von 1&1.

Nutzer von 1&1 MailXchange können einen SMS-Downloadlink für die Client-Software anfordern. Alternativ kann die Software auf den PC heruntergeladen und per USB-Kabel auf das Smartphone überspielt werden. Verschiebt sich etwa der Beginn eines Meetings, genügt es, die Uhrzeit im Kalender des Blackberry zu ändern. Der entsprechende Eintrag wird automatisch an den MailXchange-Account weitergeleitet, so dass die neuen Daten auch am PC sofort zur Verfügung stehen.

Neben dem Synchronisations-Service für MailXchange können 1&1-Kunden auch den herkömmlichen Blackberry Internet Service mit einem E-Mail-Pushdient für bis zu zehn POP3- oder IMAP4-Konten weiterhin nutzen. Darüber hinaus ist mit dem Dienst das Surfen im Internet möglich und die Kunden können per Instant Messaging kommunizieren.

MailXchange für 4,99 Euro im Monat nutzbar

Ein MailXchange-Postfach kostet bei 1&1 4,99 Euro im Monat. Bei mehreren Anwendern sinkt der Preis auf bis zu 1,99 Euro monatlich. Für die Blackberry-Synchronisation fallen künftig zusätzlich 4,99 Euro je Account und Monat an. Zur Einführung bleibt die Blackberry-Option für die gesamte Vertragslaufzeit kostenfrei. Wie lange das kostenlose Einführungsangebot gilt, ist noch nicht bekannt.

MailXchange kann nach Angaben des Providers mit jedem Internet-fähigen PC sowie mit vielen Handys und Smartphones genutzt werden. Für Blackberry-Fans bietet 1&1 derzeit die allerdings nicht mehr aktuellen Modelle Pearl 8100 und Curve 8310 an.

Teilen

Weitere Meldungen zur CeBIT 2009