Neue Geräte

1&1: Neue Smartphones mit Vertrag

Der aktuelle Testsieger 2017 im connect Netztest nimmt zwei neue Smartphones in sein Angebot auf. Neben der Premiere von BlackBerry erweitert der Anbieter 1&1 sein Angebot an Geräten von ZTE.
AAA
Teilen (12)

Diese Woche hat 1&1 sich die Krone im Festnetz-Test 2017 der Zeitschrift connect sichern können. Unabhängig davon hat der Anbieter zwei neue Android-Smartphones in sein Portfolio für seine Kunden aufgenommen. Dabei handelt es sich um die Geräte BlackBerry KEYone und das ZTE Blade V8.

Datenblätter

Beide Geräte richten sich an verschiedene Zielgruppen, was sich nicht nur durch das Design, sondern auch durch den Preis zeigt.

BlackBerry KEYone für Geschäftsleute

Das 1&1 mit dem KEYone von BlackBerry in erster Linie Geschäftsleute ansprechen möchte, dürfte mit Blick auf die Hardware-Tastatur unter dem Display nicht weiter verwundern. Aber auch Messenger-Liebhaber kommen auf ihre Kosten und diejenigen die ein sicheres Android-Betriebssystem haben wollen.

Angeboten wird das BlackBerry KEYone dabei mit verschiedenen Vertrags­arten, was auch eine unterschiedlich hohe Zuzahlung bedeutet. Ohne Zusatz­kosten ist das Gerät zum Beispiel in den Tarifen All-Net-Flat Plus für monatlich 34,99 Euro zu haben und im Tarif All-Net-Flat Pro für monatlich 44,99 Euro. Entscheidet man sich für den Tarif All-Net-Flat Basic für monatlich 24,99 Euro, dann werden 149,99 Euro Zuzahlung für das BlackBerry KEYone fällig. Im Einsteiger­tarif All-Net-Flat Special für monatlich 19,99 Euro kostet das BlackBerry KEYone einmalig 249,99 Euro.

Zu beachten ist, dass die Preise der einzelnen Tarife nur für die ersten 12 Monate gelten. Ab dem 13. Monat steigen die monatlichen Kosten um jeweils 10 Euro. Außerdem handelt es sich um Preise für die E-Netz-Verträge von Telefonica Deutschland - das Pendant im D-Netz von Vodafone wird ohne die 120 Euro Rabatt für das erste Jahr angeboten.

ZTE Blade V8 für Portrait-Fotografen

Vornehmlich an junge Leute wird sich das ebenfalls neu aufgenommene ZTE Blade V8 richten, dass vor allem mit seiner rückseitigen Dual-Kamera begeistern soll. Mit Hilfe der zweiten Kamera lassen sich Portrait­fotos mit Tiefenschärfe-Effekten versehen und die 13-Megapixel-Frontkamera setzt Selfies scharf und perfekt in Szene. Wie sich das Gerät geschlagen hat, erfahren Sie in unserem Hands-On des ZTE Blade V8.

Auch das Blade V8 wird in den Tarifen All-Net-Flat Basic, Plus, Pro und Special angeboten, zu den exakt selben monatlichen Kosten, die auch bei dem BlackBerry KEYone anfallen. Natürlich gilt auch der Unterschied zwischen E- und D-Netz. Allerdings ist in allen Tarifen das Smartphone selbst ohne Zuzahlung zu haben.

Mit oder ohne LTE

Der Unterschied zwischen E- und D-Netz liegt im Detail. Denn während das E-Netz bei 1&1 von Telefonica Deutschland realisiert wird und LTE bietet, wird das 1&1 D-Netz von Vodafone und ohne LTE bereitgestellt. Wer auf schnelle Downloads wert legt, muss dies bei seiner Wahl beachten.

Egal für welches Netz man sich letzten Endes entscheidet, gibt es in allen Tarifarten der All-Net-Flat das vierfache Daten­volumen im Rahmen des Sommer-Special. Das bedeutet: 2 GB statt 500 MB im All-Net-Flat Special, 4 GB statt 1 GB im All-Net-Flat Basic, 6 GB statt 1,5 GB im All-Net-Flat Plus und 8 GB statt 2 GB im All-Net-Flat Pro.

Das interessantere der beiden Smartphones ist sicherlich das BlackBerry KEYone, dass sich in unserem Test als echter Dauerläufer entpuppte.

Teilen (12)

Mehr zum Thema 1&1