Sonderrufnummer

0800-Nummern: dtms vereinfacht die Bestellung

Erstmals kann die generelle Verfügbarkeit einer 0800-Nummer online abgefragt werden. dtms bietet außerdem neue Tarife für Mittelständler an, die eine kostenlos anrufbare Nummer schalten wollen.
AAA
Teilen (1)

dtms startet neues Angebot für 0800-Nummerndtms startet neues Angebot für 0800-Nummern Wer sich eine für den Anrufer kostenlose 0800-Nummer einrichten will, steht vor zwei Problemen: Einerseits weiß er nicht, ob die von ihm gewünschte Rufnummer noch frei ist und andererseits dauert die Schaltung einer 0800-Rufnummer oft mehrere Wochen. Beide Probleme will der Mehrwertdiensteanbieter dtms jetzt angehen.

Wer kurzfristig für eine Kampagne oder Aktion eine 0800-Nummer benötigt, kann aus einem Pool von Nummern, die dtms bereits reserviert hat, eine Nummer beantragen. Diese ist innerhalb der Arbeitszeiten von dtms nach vier Stunden aktiv, verspricht der Anbieter. Besonders eingängige Nummern kosten jedoch monatlich extra, in der Regel zwischen 2,95 und 4,95 Euro netto monatlich. Diese Nummern samt Tarif haben dann eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren, verzichtet der Kunde aber auf solche Top-Nummern, kann er sich die 0800-Nummer auch für einen kurzen Zeitraum buchen.

Nach verfügbaren Nummern suchen

Wer eine eigene Vanity-Nummer oder aber eine bestimmte Zahlenkombination nutzen wollte, musste diese bislang durch einen Antrag bei der Bundesnetzagentur bestellen. Ob die Nummer noch frei war, konnte der künftige Betreiber jedoch nicht in Erfahrung bringen, da die Datenbank mit diesen Nummern nicht öffentlich ist. dtms hat jedoch einen Weg gefunden, eine Abfrage anzubieten, die es den künftigen Kunden erlaubt, in einer Suchmaske in Erfahrung zu bringen, ob eine Nummer noch reserviert werden kann oder nicht. Das vermeidet unnötige Anträge und Wartezeiten bei der Bundesnetzagentur. Dennoch muss der Kunde wegen des Antrags bei der Behörde bis zu zwei Wochen warten und den Antrag auch bezahlen. Eine schnelle Einrichtung ist hier also nicht möglich. Die Kosten der BNetzA liegen laut dtms bei 25 Euro, die Abwicklung übernimmt dtms.

Die Tarife sind - egal ob der Kunde seine eigene Nummer beantragt oder eine dtms-Nummer nutzt (die übrigens nach drei Monaten auf ihn überschrieben werden kann) - identisch. Es gibt drei Pakete in der Kleidergrößen-Logik S, M und L.

Die Pakete kosten monatlich 9,90 Euro, 19,90 Euro oder 34,90 Euro (jeweils netto) und beinhalten je nach Größe 250, 750 oder 1250 Freiminuten für Anrufe aus dem deutschen Festnetz. Danach kostet jede weitere Minute zwischen 4,5 und 4,1 Cent netto - auch hier abhängig von der Paketgröße. Kommen Anrufe aus Handynetzen auf die Nummer, so zahlt der Inhaber der Rufnummer dafür zwischen 14 und 13 Cent pro Minute (netto). Die Einrichtung beträgt bei allen Paketen einheitlich 9,90 Euro netto. Mit dem neuen Angebot richtet sich dtms auch aufgrund der Tarifgestaltung explizit an Klein-Gewerbetreibende, Mittelständler und Einzelfirmen, die eine kostenlose Telefonnummer als Service anbieten wollen.

Teilen (1)