geändert

Vorsicht bei 01056: Tariferhöhungen ohne Ankündigung

Taktverschlechterungen und Minutenpreiserhöhungen und keine Tarifansage
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Lange Zeit gehörte die Call-by-Call-Vorwahl 01056 von PM² Telecommunication zu den zuverlässigsten und tariflich konstantesten Anbietern auf dem deutschen Markt. Nun aber gibt es Verwirrungen um den Call-by-Call-Anbieter und seine Tarife.

Bereits zum 16. August hatte der Anbieter seine Tarife für Gespräche ins Ausland geändert. Dabei wurden die Minutenpreise ausnahmslos erhöht. Offenbar wurde zu diesem Datum auch die Tarifansage des Anbieters deaktiviert. Eine Information über die Tarifänderung erhielt teltarif.de nicht. Auch einige andere Tarifvergleicher wurden ganz offenbar nicht über die Preisänderungen informiert. Sie listen bis heute die seit 16. August nicht mehr gültigen Minutenpreise. teltarif.de führt die Tarife seit einem entsprechenden Hinweis über die Tarifänderungen jedoch seit Ende vergangener Woche nicht mehr. Informiert hat der Anbieter lediglich auf der eigenen Homepage über die neuen Tarife.

Deutsches Festnetz nun im 5-Minuten-Takt

Am Wochenende hat die 01056 nun laut eigener Homepage offenbar erneut die Tarife zum Nachteil der Kunden geändert. Abermals erfolgte keine Information über die Tarifänderungen an die teltarif-Redaktion. Geändert wurden nun die Gesprächspreise für Telefonate ins deutsche Festnetz. Hier wird nun im 5-Minutentakt abgerechnet. Zudem wurden die Minutenpreise auf einheitliche 2,98 Cent pro Minute angehoben. Auch Gespräche zu deutschen Mobiltelefonen wurden teurer: Sie kosten nun 14 statt 7,9 Cent pro Minute - nach wie vor im 5-Minuten-Takt.

Die teltarif.de-Redaktion bemüht sich seit vergangener Woche, eine Stellungnahme der 01056 zu erhalten. Bislang gelang es uns jedoch nicht, bei dem Unternehmen einen Mitarbeiter ans Telefon zu bekommen. Die Tarife des Anbieters werden daher weiterhin nicht in unseren Tarifrechnern gelistet. Nicht zuletzt aufgrund der nun unattraktiven Konditionen sollten sich die bisherigen Stammkunden daher nach günstigere Alternativen umschauen. Diese finden Sie beispielsweise über unseren Tarifrechner.

Teilen